Unbekannte Tote in Deutschland ab 20142018-Lüneburg: Absuche nach Fund eines skelettierten Schädels im Bereich Bilmer Strauch

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5012
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2018-Lüneburg: Absuche nach Fund eines skelettierten Schädels im Bereich Bilmer Strauch

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 13. Okt 2018, 20:58

POL-LG: ++ Absuche nach Fund eines skelettierten Schädels ++ Polizei durchsucht Waldstück mit Hunden und Bereitschaftspolizei ++ Ermittlungen zur Herkunft dauern an ++
11.10.2018 – 09:11

Lüneburg (ots) - ++ Absuche nach Fund eines skelettierten Schädels ++ Polizei durchsucht Waldstück mit Hunden und Bereitschaftspolizei ++ Ermittlungen zur Herkunft dauern an ++

Lüneburg

Nachdem Fund eines skelettierten Menschenschädels sowie von Bekleidung Ende September im Dickicht eines Waldstücks östlich des Elbe-Seiten-Kanals im Bereich Bilmer Strauch/Steinhöhe durchsuchte/-kämmte die Polizei in Zusammenarbeit mit Spezialhunden und der Bereitschaftspolizei Lüneburg am 10.10.18 den betreffenden Waldbereich. Dabei stellten die Einsatzkräfte drei weitere vermutlich menschliche Knochen, u.a. einen Beckenknochen, fest. Die Ermittler überprüfen derzeit, ob Schädel, Knochen und Bekleidung miteinander in Zusammenhang stehen. Parallel werden der Schädel sowie die Knochen anthropologisch, spuren- und DNA-technisch untersucht. In diesem Zusammenhang prüfen die Ermittler auch mögliche Zusammenhänge zu Vermisstenfälle oder auch Tötungsdelikte der letzten Jahrzehnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4084739
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1940
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Keine Übereinstimmung

Ungelesener Beitrag von Hercules » Di 20. Nov 2018, 15:46

POL-LG: ++ "erste" Untersuchungsergebnisse ++ Fund eines skelettierten Schädels und Knochen bei Lüneburg Mitte Oktober 2018 ++ "keine Übereinstimmung" ++ Ermittlungen zur Herkunft dauern an ++
20.11.2018 – 09:43
Lüneburg (ots) - ++ "erste" Untersuchungsergebnisse ++ Fund eines skelettierten Schädels und Knochen bei Lüneburg Mitte Oktober 2018 ++ "keine Übereinstimmung" ++ Ermittlungen zur Herkunft dauern an ++

Lüneburg

Nachdem Fund eines skelettierten Menschenschädels sowie von Knochen und Bekleidung im Oktober 2018 im Dickicht eines Waldstücks östlich des Elbe-Seiten-Kanals im Bereich Bilmer Strauch/Steinhöhe liegen nun "erste" Untersuchungsergebnisse vor. Nachdem ersten Fund des Schädels hatten Ermittler in Zusammenarbeit mit Spezialhunden und der Bereitschaftspolizei Lüneburg am 10.10.18 den betreffenden Waldbereich durchsucht und drei weitere menschliche Knochen, u.a. einen Beckenknochen, aufgefunden.

Aktuell werden die aufgefundenen Knochen (und der Schädel) sowie die Bekleidung DNA-technisch untersucht. Eine "erste" Untersuchung eines der Knochen (eines Röhrenknochens) beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ergab keine Übereinstimmung u.a. mit der DNA von der getöteten "Monika Crantz" und nach Abgleich mit einer bundesweiten Datei auch keinen "Treffer" auf Vermisste oder unbekannte Tote. Die Untersuchungen der weiteren Knochen und des Schädels auf mögliche DNA sowie eine darauffolgende mögliche anthropologische Untersuchung dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/p ... 8a0d2JG7zI

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Unbekannte Tote in Deutschland ab 2014“