Gesuchte mögliche Straftäter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)2018-Hamburg: Körperverletzung mit Todesfolge-Zeugen gesucht-Foto des Opfers Rene G.

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5466
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2018-Hamburg: Körperverletzung mit Todesfolge-Zeugen gesucht-Foto des Opfers Rene G.

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 11. Apr 2019, 19:01

11.04.2019 – 09:06

Polizei Hamburg
POL-HH: 190411-1. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Polizei Hamburg: Aussetzung einer Belohnung
POL-HH: 190411-1. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Polizei Hamburg: Aussetzung einer Belohnung

Bild-Infos Download

Bildunterschrift:

VerstorbenerReneG.jpg

PolHH, Verstorbener_ReneG

Hamburg (ots)

Tatzeit: zwischen dem 28.08. und dem 30.08.2018 Tatort: Hamburger Stadtgebiet

In einem Verfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge hat die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Belohnung ausgesetzt.

Am Dienstag, dem 28.08.2018 hielt sich der 35-jährige Geschädigte Rene G. gegen Mittag zusammen mit anderen Obdachlosen in der Ottenser Hauptstraße vor dem dortigen Eingang zum Mercado-Center auf. Nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass er in der Folgezeit zwischen dem 28.08. und dem 30.08.2018 erheblich geschlagen und getreten wurde. Am Donnerstag, dem 30.08.2018 brach er in den Vormittagsstunden in einem Park in der Bernhard-Nocht-Straße in Sankt Pauli in der Nähe des Eingangs zum "CaFée mit Herz" zusammen. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und verstarb dort am nächsten Tag aufgrund schwerer innerer Verletzungen.

Die polizeilichen Ermittlungen führt die Mordkommission (LKA 41).

Zeugen, die den Vorfall bzw. eine Schlägerei beobachtet haben oder sonst Angaben zu diesem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Für Hinweise, die zur Ermittlung eines Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt.

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4242773
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5466
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2018-Hamburg: Körperverletzung mit Todesfolge-Zeugen gesucht-Foto des Opfers Rene G.

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 15. Mai 2019, 19:18

Hamburg: Fahndung nach Mörder von René G. - Schwester Gabriele gibt Hoffnung nicht auf

Update vom 11. Mai 2019: Eine ganze Stadt sucht seinen Killer! Denn: Noch immer fehlt von René G.s Mörder jede Spur. Die Polizei Hamburg sucht seit bald einem Jahr nach dem Täter, der den Obdachlosen getötet hat.

Renés Schwester Gabriele (47) weint noch heute um ihren Bruder. Sie kann sich bestens an den Tag erinnern, an dem sie René verlor. "Als der Anruf kam, dass er tot ist, konnte ich das nicht glauben“, erklärt Gabriele der Bild. „Wir haben fast täglich telefoniert. Familie war ihm sehr wichtig. Ich kann immer noch nicht glauben, dass er nie wieder anrufen wird, dass ich nie wieder mit ihm reden, ihn in den Arm nehmen kann.“ Sie hofft weiterhin, dass der Mörder von René G. bald geschnappt wird.

weiter im Link:

https://www.hna.de/welt/hamburg-schwest ... 83687.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Gesuchte mögliche Straftäter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)“