2019-Kiel-Schönberg: Mutter von drei Kindern in der Silvesternacht durch Schuss tödlich verletzt

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5422
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2019-Kiel-Schönberg: Mutter von drei Kindern in der Silvesternacht durch Schuss tödlich verletzt

Ungelesener Beitrag von Patty »

POL-KI: 190102.2 Schönberg: Mutter von drei Kindern in der Silvesternacht durch Metallsplitter tödlich verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.
02.01.2019 ‚Äď 16:12

Schönberg (ots) -

-Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der
Polizeidirektion Kiel-

In der Silvesternacht, während des Jahreswechsels, trafen Metallsplitter eine 39-jährige Mutter von drei Kindern in der Goethestraße in Schönberg am Kopf und verletzten sie tödlich. Die Staatsanwaltschaft Kiel und die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Kiel haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen Zeugen.

Kurz nach Mitternacht war die Mutter von drei kleinen Kindern gemeinsam mit ihrem Ehemann vor die T√ľr in der Goethestra√üe getreten, um das Feuerwerk zu genie√üen. Wenige Minuten sp√§ter brach die 39-J√§hrige mit einer blutenden Wunde am Kopf zusammen und war nicht mehr ansprechbar. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Kieler Krankenhaus, wo sie wenig sp√§ter verstarb. Bei der Notoperation fanden die behandelnden √Ąrzte kleine Metallsplitter im Kopf der 39-J√§hrigen.

Nach jetzigem Ermittlungsstand d√ľrften die Verletzungen nicht durch handels√ľbliche Feuerwerksk√∂rper verursacht worden sein.

Die Staatsanwaltschaft Kiel und die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Kiel ermitteln auf Hochtouren wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Zurzeit finden eine Anwohnerbefragung, eine rechtsmedizinische Untersuchung und eine kriminaltechnische Untersuchung der metallischen Gegenstände statt. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei suchen Zeugen, die sich in der Zeit von ca. 00:00 Uhr bis ca. 00:30 Uhr in dem n√§heren Bereich der Goethestra√üe, der Herderstra√üe und der Probsteier Allee in Sch√∂nberg aufgehalten und verd√§chtige Personen beobachtet haben, die mit nicht handels√ľblichen Feuerwerksk√∂rpern oder Waffen hantierten. Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0431-1603333 in Verbindung zu setzten.

Matthias Felsch

R√ľckfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/√Ėffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4156406
Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5422
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2019-Kiel-Schönberg: Mutter von drei Kindern in der Silvesternacht durch Schuss tödlich verletzt

Ungelesener Beitrag von Patty »

15:33 04.01.2019
Plön Frau stirbt durch Schuss Große Betroffenheit in Schönberg

Sie wollten sich gemeinsam das Silvester-Feuerwerk in Sch√∂nberg anschauen, nun ist die Mutter von drei Kindern tot. Sie brach vor ihrer Haust√ľre urpl√∂tzlich mit einer blutenden Wunde am Kopf zusammen - verursacht durch Sch√ľsse. Die Polizei ermittelt. Die Bewohner von Sch√∂nberg reagieren best√ľrzt.


http://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/F ... Schoenberg
Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5422
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Keine Hinweise auf vorsätzliche Tat

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5422
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Weiterhin Zeugen gesucht, um Mithilfe wird gebeten

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5422
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Wiederholter Zeugenaufruf!

Ungelesener Beitrag von Patty »

16.12.2022 ‚Äď 07:15

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 221216.1 Schönberg: Wiederholter Zeugenaufruf nach tödlicher Schussabgabe auf Dreifachmutter in der Silvesternacht 2018/2019 - Folgemeldung zu 190102.2
Ein Dokument

Schoenberg.jpg
Schoenberg_Silvester2018_2022.pdf
PDF - 120 kB

Schönberg (ots)

- Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der
Polizeidirektion Kiel -

Am 01.01.2019 verstarb eine 39-j√§hrige Ehefrau und Mutter von drei Kindern im Krankenhaus, nachdem sie kurz nach dem Jahreswechsel in Sch√∂nberg von einem Projektil am Kopf getroffen worden war. Die Kommissariate 1 und 6 der Bezirkskriminalinspektion Kiel bitten, kurz bevor sich dieser tragische Ungl√ľcksfall zum vierten Mal j√§hrt, erneut darum, dass sich Zeuginnen und Zeugen oder Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber bei der Polizei melden.

Wenige Minuten nach dem Jahreswechsel 2018/2019 war die 39-Jährige in der Goethestraße mit einer blutenden Wunde am Kopf zusammengebrochen. Sie war zuvor mit ihrer kleinen Tochter und ihrem Mann auf die Straße gegangen, um das Neujahrsfeuerwerk zu genießen. Ihre beiden Zwillinge im Kleinkindalter schliefen zu diesem Zeitpunkt in ihren Betten.

Die dreifache Mutter verstarb am Neujahrstag im Krankenhaus, ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben. Die spätere Obduktion hatte ergeben, dass sie von einem Geschoss aus einer kleinkalibrigen Waffe getroffen worden war. Laut dem ballistischen Untersuchungsergebnis des LKA Schleswig-Holstein war der Schuss aus der näheren Umgebung abgegeben worden. Eine Schussabgabe aus mehreren hundert Metern schlossen die Sachverständigen aus.

Am Tatort fand eine umfangreiche Spurensuche und Sicherung statt und die Ermittlungsgruppe "Schönberg" wurde gebildet.

Von dem damaligen Tatort hatten Kriminaltechniker und Kriminaltechnikerinnen des Sachgebietes Tatortrekonstruktion des LKA Hamburg einen 3-D-Scan erstellt, mit dessen Hilfe sich die Ermittlerinnen und Ermittler in einer virtuellen Tatortdarstellung bewegen und Messungen durchf√ľhren konnten.

Befragungen von Anwohnerinnen und Anwohnern und deren Partyg√§sten sowie von Besitzern von kleinkalibrigen Waffen brachten keinen entscheidenden Hinweis. Auch eine Plakataktion am 23. Januar und die Freischaltung des Hinweisportals der Landespolizei, f√ľhrten nicht zur Aufkl√§rung.

Die Ermittlerinnen und Ermittler bitten, kurz bevor sich dieser tragische Ungl√ľcksfall zum vierten Mal j√§hrt, erneut um Mithilfe aus der Bev√∂lkerung. Sie suchen weiterhin nach Personen, die sich in der Zeit von 00:00 Uhr bis 01:00 Uhr in dem Bereich Herder-, Goethe-, Hebbel- und Uhlandstra√üe aufgehalten haben oder anderweitig zur Aufkl√§rung beitragen k√∂nnen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0431-160 3333 entgegengenommen.

Zusätzlich erfolgt die Freischaltung des Hinweisportals der Landpolizei, bei welchem auch die Möglichkeit besteht, anonyme Hinweise mitzuteilen (Link zum Hinweisportal: https://sh.hinweisportal.de).

Die Staatsanwaltschaft Kiel erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass f√ľr Hinweise, die zur Aufkl√§rung des Sachverhalts f√ľhren, eine Belohnung von 3000,- EUR ausgelobt wurde.

Bisher veröffentlichten Pressemeldungen zu dem Thema sind hier abrufbar:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4156406

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4160470

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4173070

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4224681

Matthias Felsch, Polizeidirektion Kiel

Michael Bimler, Staatsanwaltschaft Kiel

R√ľckfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/√Ėffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel
Matthias Felsch
Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2013
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, √ľbermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5395952
Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěGesuchte m√∂gliche Straft√§ter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste