Unbekannte Tote in Deutschland bis 20131994/2000/2008-Skelett an der A 63 bei Klein-Winternheim

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1385
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

1994/2000/2008-Skelett an der A 63 bei Klein-Winternheim

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mi 18. Nov 2015, 11:59

1240193_m3w605h320q75v44916_ereg_Gesichtsreko_fronta_1c.jpg
Kriminalfall
Polizei will Identität eines Toten klären
18.11.2015 Im Jahr 2008 wurde an der A 63 bei Klein-Winternheim das Skelett eines unbekannten Mannes gefunden. In einem neuen Verfahren hat die Polizei nun sein Gesicht rekonstruiert. Am heutigen Mittwoch ist der Fall Thema in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY … ungelöst.
weiter im Link.....

http://www.ruesselsheimer-echo.de/lokal ... 41,1704457
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1385
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Re: 1994/2000-Skelett an der A 63 bei Klein-Winternheim

Ungelesener Beitrag von senia54 » Di 26. Jul 2016, 00:11

Skelett einer unbekannten männlichen Leiche in Klein-Winternheim bei Mainz (RP) am Dienstag, 29.04.2008, aufgefunden - möglicherweise Opfer eines Tötungsdelikts
Ashampoo_Snap_2016.07.26_00h13m22s_002_.jpg
Ashampoo_Snap_2016.07.26_00h13m22s_002_.jpg (10.94 KiB) 2203 mal betrachtet
weitere Medien zur Fahndung
Unbekannter_Toter_frontal_InternetUnbekannter_Toter_frontal_Internet
Unbekannter_Toter_Konstruktion_Internet Geschlecht: männlich

Status der Person: Identifizierung von Toten

Personenbeschreibung/besondere Hinweise:


Der Verstorbene war wahrscheinlich zum Zeitpunkt seines Todes 36 bis 42 Jahre alt (Geburtsjahrgang: 1952 bis 1964) und ca. 170/ 171cm (+/- 4cm Toleranz) groß.

Bereits im Jahr 2008 wurde eine Gesichtsrekonstruktion erstellt und damals veröffentlicht. Die neue, jetzt erstellte Gesichtsweichteilrekonstruktion entspricht dem neuesten Stand der Wissenschaft und ist deutlich detaillierter als die Rekonstruktion aus dem Jahr 2008.




Sachverhaltsbeschreibung:
Im April 2008 wurde bei Rodungsarbeiten in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Klein-Winternheim (Bundesautobahn A63) bei Mainz das Skelett einer männlichen Person aufgefunden. Die Umstände am Fundort begründen den Verdacht eines Kapitalverbrechens.

Den bisherigen Ermittlungen und Ergebnissen wissenschaftlicher Untersuchungen zufolge wurde der Getötete zwischen dem Jahr 1994 und 2000 an der späteren Fundstelle abgelegt.

Trotz intensiver Ermittlungen konnte bislang die Identität des Verstorbenen nicht geklärt werden.

Helfen Sie der Polizei
Gesuchte Hinweise
Für sachdienliche Hinweise, die zu einer Aufklärung des Verbrechens führen, wurde seitens der StA Mainz eine Belohnung von 2.500 Euro (zweitausendfünfhundert) ausgesetzt.
Über die Zuerkennung ggf. Verteilung der Belohnung an Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden.

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamtinnen oder Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen.

Zuständige Dienststelle
Polizeipräsidium Mainz, Kriminaldirektion Mainz, Kommissariat 11
Valenciaplatz 1-7
55118 Mainz
Telefon: 06131/ 65-3815

Ihre Hinweise senden Sie bitte an kdmainz.k11@polizei.rlp.de


Herausgeber Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
Aktualisierungsdatum 16.10.2015



http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/ ... n=DESC.htm
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken


Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Unbekannte Tote in Deutschland bis 2013“