2023-Bochum: 58j. Mann erschossen in Tiefgarage aufgefunden

hier sollen alle noch nicht vollständig aufgeklärten versuchte und Tötungsdelikte stehen

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5412
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Zeuge(n) gesucht-Belohnung ausgelobt

Ungelesener Beitrag von Patty »

15.03.2023 – 11:15

Polizei Bochum

POL-BO: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Bochum | Tötungsdelikt Bochumer Hustadt: Möglicher Schlüsselzeuge gesucht, Belohnung für Hinweise ausgelobt
Bochum (ots)

Nach dem Tötungsdelikt am 7. März in der Bochumer Hustadt (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/5458649) sucht die Polizei nach einem möglichen Schlüsselzeugen. Die Staatsanwaltschaft lobt für Hinweise eine Belohnung aus.

Die Ermittlungen der Mordkommission unter Sachleitung des Staatsanwalts Philipp Rademacher laufen weiter auf Hochtouren. Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt, bei dem ein 58-jähriger Bochumer in einer Tiefgarage am Hustadtring durch mehrere Schüsse tödlich verletzt worden war, sucht die Polizei jetzt nach einem bislang unbekannten Mann: Der mögliche Schlüsselzeuge wurde zur Tatzeit in Tatortnähe gesehen und kann den Ermittlerinnen und Ermittlern wahrscheinlich wichtige Hinweise geben.

So wird er beschrieben: männlich, 20-35 Jahre, 170-180 cm groß, athletische Figur, kurze, dunkelbraune oder schwarze Haare, Dreitagebart, "südosteuropäisches" Aussehen. Er trug eine dunkle Winterjacke (ähnlich einem Parka). Die Polizei bittet den Mann, sich dringend zu melden.

Derweil hat die Staatsanwaltschaft auf Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgelobt. Über die Zuerkennung und Verteilung dieser Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Unter der Rufnummer 0234/909-9 hat die Polizei ein Hinweistelefon eingerichtet, das rund um die Uhr besetzt ist. Zeugen werden eindringlich gebeten, sich mit Hinweisen bei der Polizei zu melden.

Die intensiven Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

RĂĽckfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, ĂĽbermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/5464023


1. PM:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/5458649
Wir mĂĽssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Antworten

Zurück zu „Versuchte, oder noch nicht vollständig aufgeklärte Tötungsdelikte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast