Seite 1 von 1

2015-Totschlag an Ines K.-Ehemann freigesprochen-ungeklärt

Verfasst: So 29. Apr 2018, 21:22
von Patty
Wir hatten diesen Fall im Forum, ist aber inzwischen gelöscht worden.

Dies ging voraus:

Urteil:

http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norde ... verurteilt


Beide Seiten legen Revision ein:

https://www.t-online.de/regionales/id_8 ... n-ein.html


BGH hebt Urteil auf


https://www.abendblatt.de/region/nieder ... u-auf.html

Neuer Prozess

Verfasst: Mi 13. Feb 2019, 20:49
von Patty
Stand: 01.10.2018 14:32 Uhr - Lesezeit: ca.2 Min.
Totschlag in Lauenau: Prozess beginnt erneut

Vor dem Landgericht Hildesheim wird ab kommender Woche ein Mordprozess komplett neu aufgerollt. Vor Gericht steht ab Mittwoch ein mittlerweile 47 Jahre alter Mann, der seine Ehefrau in Lauenau (Landkreis Schaumburg) für ein neues Leben mit seiner Geliebten umgebracht haben soll. Der Beschuldigte war bereits vom Landgericht Bückeburg wegen Totschlags zu elfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Gegen das Urteil hatte er erfolgreich Revision vor dem Bundesgerichtshof (BGH) eingelegt. Das Landgericht habe einen Beweisantrag der Verteidigung mit einer fehlerhaften Begründung abgelehnt, so der BGH.

Weiter im Link:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... au184.html


Stand: 10.10.2018 14:24 Uhr - Lesezeit: ca.2 Min.
Neuer Lauenau-Prozess: Angeklagter äußert sich

Am Landgericht Hildesheim hat ein neu aufgerollter Mordprozess um ein Ehepaar aus Lauenau begonnen. Im Januar 2017 hatte das Landgericht Bückeburg einen 47-Jährigen wegen Totschlags seiner 42-jährigen Frau schon zu elfeinhalb Jahren Haft verurteilt - der BGH kassierte das Urteil allerdings. Zu Prozessbeginn am Mittwoch wurde die Anklage verlesen, dann bekam der Angeklagte Gelegenheit, sich zu äußern. Er zog ein bitteres Fazit der vergangenen Jahre. "Alles, was man sich erarbeitet hat, ist kaputt gegangen", sagte der 47-Jährige über die Zeit nach dem Gewalttod seiner Frau.

Weiter im Link:


https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... au186.html

Neuer Prozess

Verfasst: Mi 13. Feb 2019, 20:55
von Patty
Und viele Fragen offen
Mordprozess: Geliebte belastet 47-jährigen Lauenauer schwer

HILDESHEIM/LAUENAU. Für den gewaltsamen Tod seiner Ehefrau verbüßt ein Ofenbauer aus Lauenau eine elfeinhalbjährige Haftstrafe. Doch sein Verteidiger legte erfolgreich Revision ein und kämpft in einem erneuten Prozess für einen Freispruch. Eine Schlüsselrolle spielt darin die Geliebte des 47 Jahre alten Handwerksmeister, die sich bereits im ersten langwierigen Indizienprozess vor dem Landgericht Bückeburg als Zeugin in Widersprüche verwickelte.

veröffentlicht am 10.01.2019 um 14:31 Uhr

Weiter im Link:

https://www.dewezet.de/blaulicht/blauli ... 15901.html

Neuer Prozess

Verfasst: Mi 13. Feb 2019, 20:58
von Patty
17:33 17.12.2018
Lauenau Mord an Ines K. in Lauenau Gutachterin tippt auf zweiten Täter

Überraschende Wende im Prozess gegen Uwe K.: Die Gutachterin, die am Montag den Tathergang vor dem Landgericht Hildesheim rekonstruiert hat, zog einen zweiten Täter für den Mord an Ines K. in Betracht.

Weiter im Link:


http://www.sn-online.de/Schaumburg/Rode ... ten-Taeter

Neuer Prozess

Verfasst: Mi 13. Feb 2019, 21:01
von Patty
18:02 16.01.2019
Lauenau Prozess Uwe K. Verteidigung drängt auf Ortstermin

Die Vernehmung der früheren Geliebten von Uwe K. vor dem Hildesheimer Schwurgericht zieht sich hin. Im Mordprozess gegen den Lauenauer hat die Hauptbelastungszeugin jetzt an vier Sitzungstagen ausgesagt.

Weiter im Link:

http://www.sn-online.de/Schaumburg/Rode ... Ortstermin

Urteil

Verfasst: Fr 5. Apr 2019, 19:03
von Patty