Ungeklärte Morde an Erwachsenen 2010-20192017-Mord an Maria A.

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4854
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Suche im Teich

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 24. Aug 2017, 20:44

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

http://www.bild.de/regional/hamburg/mor ... .bild.html
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Zeugen gesucht

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 30. Aug 2017, 16:57

POL-HH: 170830-1. Zeugenaufruf nach dem Auffinden von Leichenteilen (siehe u.a. Pressemeldung 170803-2.)
30.08.2017 – 11:00
1 weiterer Medieninhalt
POL-HH: 170830-1. Zeugenaufruf nach dem Auffinden von Leichenteilen (siehe u.a. Pressemeldung 170803-2.)
Bild 2
Bild-Infos Download

pp1.jpg

pp2.jpg

Hamburg (ots) - Zeit: 03.08.2017, 08:25 Uhr Ort: Hamburg-Rissen

Am 03.08.2017 und danach waren an verschiedenen Orten in Hamburg Leichenteile einer vermissten 48-jährigen Frau aufgefunden worden. Die Mordkommission im Landeskriminalamt (LKA 41) führt die Ermittlungen.

Es muss davon ausgegangen werden, dass ein unbekannter Täter am Dienstagabend, dem 01.08.2017, am Anleger Wittenbergen mindestens ein Körperteil in die Elbe geworfen hat. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen der Mordkommission könnte der Täter ein weißes Fahrzeug dort in der Nähe auf einem Parkplatz an der Straße Rissener Ufer abgestellt haben.

Daher bitten die Ermittler alle abendlichen Besucher dieses Strandabschnittes um mögliche Hinweise. Insbesondere Spaziergänger, Angler sowie Nutzer des dort angrenzenden Parkplatzes werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ausdrücklich werden auch die Benutzer eines in der Nacht des 01. zum 02.08.17 dort geparkten Wohnmobiles um Mithilfe gebeten. Dieses Fahrzeug war am Dienstagabend auf der Ostseite des Parkplatzes abgestellt. Übersichtaufnahmen dieses Parkplatzes sind dieser Pressemeldung als Bilder angehängt.

Darüber hinaus ist den Ermittlern bekannt, dass die 48-Jährige am 01.08.2017 gegen 14:00 Uhr auf dem Hansaplatz in Hamburg-St. Georg in männlicher Begleitung war. Dort soll ein etwa 50-jähriger Mann bei ihr gewesen sein. Von diesem ist folgende Personenbeschreibung bekannt:

- kräftige Statur
- trug blaue Oberbekleidung und eine Kopfbedeckung
- hatte eine Plastiktüte bei sich, in der eventuell Videokassetten waren

Die beiden gingen über den Hansaplatz in die Bremer Reihe. Diese Person wird als Zeuge gesucht und gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286 56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56288
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de


http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3721819


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4854
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Foto des Opfers - Belohnung ausgelobt

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 26. Okt 2017, 11:20

POL-HH: 171026-3. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Polizei Hamburg - Auslobung von 5000 Euro
26.10.2017 – 10:58
1 weiterer Medieninhalt
POL-HH: 171026-3. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Polizei Hamburg - Auslobung von 5000 Euro


ma.jpg
ma.jpg (17.96 KiB) 1220 mal betrachtet

Geschädigte

Bild-Infos Download

KarteFundorte.jpg

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.08.2017 - 03.08.2017

Nach dem Auffinden von Leichenteilen einer Frau aus Äquatorialguinea hat die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

Zwischen dem 01. und 03.08.2017 wurde die 48-jährige Prostituierte Maria A. getötet. Maria A. wurde zuletzt am Dienstag, den 01.08.2017, gegen 14:00 Uhr auf dem Hansaplatz in Hamburg-St. Georg in Begleitung einer unbekannten männlichen Person gesehen.

Teile des Leichnams sind zwischen dem 03. und 16.08.2017 in verschiedenen Gewässern in Hamburg aufgefunden worden. Die Fundorte sind auf der angefügten Karte eingezeichnet. Maria A. arbeitete als Prostituierte in Hamburg-St. Georg. Sie stammt aus Äquatorialguinea und war in Spanien wohnhaft gemeldet. Ein Lichtbild von Maria A. ist dieser Pressemitteilung ebenfalls angefügt.

Für die weiteren Ermittlungen sind Hinweise zu den Umständen ihres Verschwindens am 01.08.2017 aus Hamburg-St. Georg sowie zu Auffälligkeiten an den Auffindeorten der Leichenteile von besonderem Interesse, insbesondere:

- Wer hat Maria A. nach Dienstag, den 01.08.2017, 14:00 Uhr gesehen?

- Wer kann Angaben zu ihrem Begleiter am 01.08.2017 in Hamburg-St. Georg machen?

- Wer hat an den Fundorten der Leichenteile sachdienliche Beobachtungen gemacht? Dies könnten insbesondere Nutzer von Wohnmobilen sein, die sich vom 02. auf den 03.08.2017 auf dem Parkplatz des Anlegers Hamburg-Wittenbergen aufgehalten haben.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Belohnung in Höhe von

5000 Euro (in Worten: fünftausend Euro)

ausgesetzt.

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Sachdienliche Hinweise nehmen alle Polizeidienststellen, das Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 040 / 4286 56789 oder das

Landeskriminalamt 41

- Mordkommission -

Bruno-Georges-Platz 1, 22297 Hamburg E-Mail: lkahh41@polizei.hamburg.de

entgegen.

Zuteilung und Verteilung der Belohnung erfolgen unter Ausschluss des Rechtsweges.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3771589
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Am 28.02.2018 bei XY

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mo 26. Feb 2018, 16:40

Fall 1) Leichenteile in Hamburger Gewässern

Zwischen dem 01.08.2017 und 03.08.2017 wurde die 48-jährige Prostituierte Maria A. getötet. Maria A. wurde zuletzt am Dienstag, den 01.08.2017, gegen 14:00 Uhr auf dem Hansaplatz in Hamburg-St. Georg in Begleitung eines Mannes gesehen.

Teile des Leichnams wurden zwischen dem 03.08.2017 und dem 16.08.2017 in verschiedenen Gewässern in Hamburg aufgefunden.

Für die Ermittler sind Hinweise zu den Umständen des Verschwindens am 01.08.2017 aus Hamburg-St. Georg sowie zu Auffälligkeiten an den Auffindeorten der Leichenteile (Hamburg-Bilbrook, Hamburg-Winterhude, Hamburg-Rothenburgsort, Hamburg-Horn) von besonderem Interesse. Auch werden abendliche Nutzer der Parkplätze Anleger Wittenbergen sowie Leuchtfeuerstieg (Baustelle) gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3877422

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Re: 2017-Mord an Maria A. - Erneuter Fahndungsaufruf

Ungelesener Beitrag von Hercules » Do 26. Jul 2018, 14:15

POL-HH: 180726-2. Fahndungserinnerung: Tötungsdelikt zum Nachteil von Maria A.
26.07.2018 – 11:00
2 WEITERE MEDIENINHALTE

Maria1.jpg

Maria2.jpg


Rosa mit Kleid
Rosa mit Kleid Bild-Infos Download


Hamburg (ots) - Fundzeit: 03.08.2017 bis 30.08.2017 Fundorte: Hamburger Stadtgebiet

Knapp ein Jahr nach dem mutmaßlichen Tötungsdelikt zum Nachteil von Maria A. bittet die Polizei Hamburg erneut um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am 03.08.2017, gegen 08:15 Uhr, wurden von einem Angler am Elbufer menschliche Körperteile aufgefunden. Hiernach wurden in dem Zeitraum vom 03.08.2017 bis zum 30.08.2017 in verschiedenen Gewässern Hamburgs Körperteile einer Frau aufgefunden.

Die Ermittlungen in diesem Fall führt die Mordkommission (LKA 41).

Bei der Geschädigten handelt es sich um die 48-jährige, äquatorialguineische Maria A., welche in Spanien wohnhaft war und den Arbeitsnamen "Rosa" nutzte. Sie kam gelegentlich nach Hamburg, um in St. Georg der Prostitution nachzugehen.

Maria A. wurde letztmalig am 01.08.2017 gegen 14:00 Uhr in Begleitung eines unbekannten Mannes auf dem Hansaplatz gesehen. Sie und der Mann sollen Händchen haltend aus Richtung Brennerstraße kommend über den Hansaplatz in die Bremer Reihe gegangen sein. Der Begleiter von Maria A. wird wie folgt beschrieben:

- groß - kräftige Statur - 50-55 Jahre alt - heller Hauttyp - möglicherweise Osteuropäer - Kopfbedeckung - blaue Oberbekleidung -führte eine durchsichtige Plastiktüte (möglicherweise mit Videokassetten) mit sich


In der kommenden Woche, in der sich der Tag des Verschwindens von Maria A. jährt, werden die Ermittler der Mordkommission verschiedene Aktionen an den Fundorten bzw. den Orten, an denen sich das Opfer letztmalig aufgehalten hat, durchführen. Hierüber wird zeitnah in gesonderten Pressemitteilungen berichtet. Ggf. könnte ein heller Transporter, der in der Nähe der Fundorte von Zeugen gesehen wurde, von Bedeutung sein.

Maria A. trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens ein auffälliges Kleid. Möglicherweise trug sie über diesem auch einen Wollpullover. Die Ermittler haben anhand von Lichtbildern zwei Rekonstruktionen erstellt, wie die Geschädigte zum Zeitpunkt ihres Verschwindens ausgesehen haben könnte.

Dieser Pressemitteilung sind diese zwei rekonstruierten Ganzkörperaufnahmen sowie eine Skizze, in der die einzelnen Fundorte verzeichnet sind, beigefügt.

Die Mordkommission Hamburg bittet

- Zeugen, die Hinweise zu Maria A. und ihren Kontaktpersonen geben können

- Fahrzeughalter und -nutzer, die vom 01.08.2017-02.08.2017 mit ihren Pkw am Anleger Wittenbergen geparkt oder dort in ihrenFahrzeugen genächtigt haben,

- Zeugen, die Maria A. am 01.08.2017 aufdem Hansaplatz gesehen haben oder Angaben zu Ihrem Begleiter machen können,

- Personen, die sonstige Beobachtungen (z.B. auch an den Fundorten der Körperteile) gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten,
sich beim Hinweistelefon der Polizei (ggf. auch anonym) unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
THEMEN IN DIESER MELDUNG

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4018428

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4854
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Schaukasten aufgestellt

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 1. Aug 2018, 17:20

Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Ungeklärte Morde an Erwachsenen 2010-2019“