Ungeklärte Morde an Erwachsenen 2010-20192017-Mord an Tunahan K.

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1379
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

2017-Mord an Tunahan K.

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mo 3. Jul 2017, 18:53

lkjhg.jpg
lkjhg.jpg (4.28 KiB) 4334 mal betrachtet
pol-se-schenefeld-polizei-bittet-um-mithilfe-bei-einer-vermisstenfahndung.jpg
Bad Segeberg (ots) - Seit Freitag, den 23.06.17, 17.30 Uhr, wird der 22-jährige Tunahan Keser aus Schenefeld vermisst. Herr Keser ist 1,70 m groß und hat eine sportliche Figur. Zuletzt wurde er in Hamburg in der Kollaustraße gesehen. Zu diesem Zeitpunkt trug er ein schwarzes "Audi"-T-Shirt, schwarze Adidas-Schuhe und dunkle Jeans. Wenn Sie Herrn Keser seitdem gesehen haben oder Hinweise zu seinem jetzigen Aufenthaltsort machen können, melden Sie sich bitte bei der Kriminalpolizei Pinneberg unter 04101-2020 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3675472
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1379
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Re: 2017-Suche nach Tunahan K.

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mi 12. Jul 2017, 14:53

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1379
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Tunahan wurde tot aufgefunden

Ungelesener Beitrag von senia54 » So 23. Jul 2017, 10:36

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1379
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Sein Tod deutet auf Fremdverschulden hin!

Ungelesener Beitrag von senia54 » So 23. Jul 2017, 11:03

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1887
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Re: 2017-Suche nach Tunahan K. (tot aufgefunden)

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mo 24. Jul 2017, 12:52

POL-IZ: 170724.1 Quickborn: Ermittlungen nach Leichenfund laufen weiterhin auf Hochtouren (Folgemeldung zu 170722.2)
24.07.2017 – 10:46
Quickborn (ots) - Nach dem Fund einer Männerleiche nahe dem Rastplatz Holmmoor in Quickborn laufen die Ermittlungen der Itzehoer Mordkommission und der Staatsanwaltschaft Itzehoe weiterhin auf Hochtouren. Die Identifizierung des Toten ist auch heute noch nicht abgeschlossen. Dass es sich bei ihm um einen seit dem 23. Juni 2017 Vermissten aus Schenefeld handelt, ist allerdings nicht ausgeschlossen.

Nach Ergebnissen aus der Hamburger Rechtsmedizin ist der Mann, den ein LKW-Fahrer am Freitagabend aufgefunden hat, erschossen worden.

Die Bekleidung der Leiche und einige körperliche Merkmale deuten darauf hin, dass es sich um den vermissten 22-jährigen Boxer aus dem Hamburger Rand handelt. Das abschließende Ergebnis eines DNA-Abgleichs liegt allerdings noch nicht vor und wird innerhalb der nächsten Tage erwartet.

Hinweise zum Täter liegen bis jetzt nicht vor.

Anhaltspunkte darauf, warum der Mann sterben musste, gibt es derzeit ebenfalls keine.

Weitere Auskünfte können aktuell nicht erteilt werden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/3691723

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Identifiziert!

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 24. Jul 2017, 15:42

POL-IZ: 170724.3 Quickborn: Leiche identifiziert (Folgemeldung zu 170724.1)
24.07.2017 – 15:38

Quickborn (ots) - Anhand des Abgleiches von daktyloskopischen Spuren (Fingerabdruck) ist es bereits heute gelungen, die am Rastplatz Holmmoor aufgefundene Leiche eindeutig zu identifizieren. Zudem lassen Tätowierungen den zweifelsfreien Rückschluss darauf zu, dass es sich bei dem Toten tatsächlich um den seit dem 23. Juni 2017 als vermisst gemeldeten 22-Jährigen Boxer aus Schenefeld handelt.

Die Suche nach dem Täter und nach dem Motiv der Tat dauern weiterhin an.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/3692422
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

DNA-Analyse

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 25. Jul 2017, 17:19

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1887
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Zeugen gesucht

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 26. Jul 2017, 18:18

POL-IZ: 170726.1 Quickborn: Zeugen im Fall Quickborn gesucht!
26.07.2017 – 12:16
POL-IZ: 170726.1 Quickborn: Zeugen im Fall Quickborn gesucht!


Tatort.jpg

Tatort
Bild-Infos Download

Quickborn (ots) - Nach dem Tötungsdelikt zum Nachteil des 22-jährigen Boxers aus Schenefeld laufen die Ermittlungen der Itzehoer Mordkommission weiterhin auf Hochtouren. Da die Beamten bisher keine Spur auf den Täter haben, suchen sie dringend nach Zeugen und fragen daher:

- Wer hat rund um den Fundort der Leiche im Bereich der Raststätte Holmmoor im Zeitraum vom 23. Juni 2017 bis zum 21. Juli 2017
verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen?

- Wer hat am Tag des Verschwindens des 22-Jährigen (23. Juni 2017) nach 17.00 Uhr in der Hamburger Kollaustraße im Bereich des Audi-Autohauses verdächtige
Beobachtungen gemacht? Ein Zeuge hat den jungen Mann hier zuletzt gesehen.

- Wem ist in den Tagen nach dem 23. Juni 2017 in der Straße Alte Kollaustraße in Hamburg ein schwarzer Maserati aufgefallen?

- Wer kann sachdienliche Hinweise zu der Schussabgabe zum Nachteil des 37 Jahre alten Trainers des Opfers geben? Die Tat ereignete sich in
der Nacht zum 23. Juni 2017 gegen 0.30 Uhr in der Wedeler Straße Möllers Park. Möglicherweise steht die gefährliche Körperverletzung im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt.

Hinweise nimmt die Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821 / 6020 entgegen.

Parallel zu diesem Aufruf wird die Polizei in Wedel und in Hamburg einen Zeugenaufruf per Flyer in den oben genannten Bereichen starten.

Im Anhang an die Meldung befindet sich eine Karte, die das Waldstück zeigt, in dem die Leiche gefunden wurde. Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/3693995

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Tunahan wird in der Heimat beerdigt - sein Auto

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 31. Jul 2017, 18:47

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Soko gebildet

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 31. Aug 2017, 19:08

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Weiterhin keine Spur

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 17. Okt 2017, 19:49

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Weiterer Durchsuchungseinsatz

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 28. Feb 2018, 13:21

POL-IZ: 180228.2 Quickborn: Weiterer Durchsuchungseinsatz der Bezirkskriminalinspektion Itzehoe in Quickborn
28.02.2018 – 11:10

Quickborn (ots) - Nachdem bereits Ende Januar 2018 nach dem Tod eines 58-jährigen Häftlings in der Justizvollzugsanstalt Itzehoe umfassende Durchsuchungen auf dem Grundstück des Verstorbenen im Harksheider Weg in Quickborn stattgefunden haben, setzt die Itzehoer Kripo diese Maßnahmen nun fort.

Heute und optional am Donnerstag werden erneut Polizeikräfte aus Itzehoe mit Unterstützung aus dem gesamten Land in Quickborn tätig werden. Unter Hinzuziehung von technischem Spezialgerät knüpfen die Beamten an die vorangegangene Suche nach Beweismitteln an - ihr Hauptaugenmerk werden sie dabei auf ein angrenzendes Grundstück samt Bebauung in der Straße Kurzer Weg legen. Hintergrund der Fortsetzung der Durchsuchungsmaßnahmen sind die Ergebnisse der laufenden Ermittlungen und die Auswertung der im Januar sichergestellten Beweismittel, die darauf hoffen lassen, weitere verwertbare Spuren und Gegenstände aufzufinden. Mittlerweile geht die Mordkommission von einem konkreten Zusammenhang zwischen dem verstorbenen Häftling und dem Tod des Schenefelder Boxers aus.

Weitere Details des Einsatzes können mit Rücksicht auf die polizeilichen Ermittlungen seitens der Staatsanwaltschaft Itzehoe und der Polizei nicht genannt werden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/3878941
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4643
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

TV nimmt sich das Leben

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 28. Feb 2018, 13:24

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Ungeklärte Morde an Erwachsenen 2010-2019“