Ungeklärte Morde an Erwachsenen 2010-20192016-Mord an Helmut Hahn (Köln)

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1894
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

2016-Mord an Helmut Hahn (Köln)

Ungelesener Beitrag von Hercules » Fr 13. Mai 2016, 15:02

POL-K: 160513-6-K Senior Opfer eines Tötungsdeliktes - Lichtbild - Zeugen gesucht
Helmut H.jpg
Helmut H.jpg (4.34 KiB) 2278 mal betrachtet
13.05.2016 – 14:31
POL-K: 160513-6-K Senior Opfer eines Tötungsdeliktes - Lichtbild - Zeugen gesucht
Bild Helmut Hahn Bild-Infos Download
Köln (ots) - Obduktion ergab Klarheit: Rentner verstarb nach Gewalteinwirkung

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Bedingt durch den Tod eines Rentners (98) hat die Polizei Köln bereits am Montag (9. Mai) ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Der 98-Jährgige war in den Nachmittagsstunden in seiner im Stadtteil Dellbrück liegenden Wohnung von einem Angehörigen tot aufgefunden worden. Mit dem Lichtbild des Verstorbenen sucht die Polizei Köln nach Zeugen.

Alarmierte Kriminalbeamte fuhren sofort zur Dellbrücker Hauptstraße und nahmen vor Ort umgehend die Ermittlungen auf. Die Obduktion des Leichnams ergab, dass der Senior an den Folgen einer Gewaltanwendung verstorben war. Die Polizei Köln hat für die weitere Bearbeitung des Tötungsdeliktes eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um den Helmut Hahn. Bekannt ist derzeit, dass der auf dem Lichtbild gezeigte Herr Hahn noch am Montag fußläufig in Dellbrück unterwegs gewesen war. Zu diesem Zeitpunkt dürfte der etwa 1,80 Meter große Mann mit einer beigen Hose, einem rot-grün-weiß karierten Hemd und einer beigen hüftlangen Jacke bekleidet gewesen sein. Besonders auffällig waren seine Hosenträger mit Blumenmotiv. Herr Hahn müsste zudem einen dunklen Hut getragen haben und führte einen Gehstock mit sich.

Die Mordkommission fragt:

Wer hat Herrn Hahn am vergangenen Montag im Stadtteil Dellbrück gesehen? War der Senior alleine unterwegs, oder war er in Begleitung? Wer hat im Bereich der Dellbrücker Hauptstraße, Hatzfeldstraße und im Umfeld der dortigen "SB-Tankstelle" verdächtige Feststellungen gemacht, die mit dem Tötungsdelikt in Verbindung stehen könnten?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3327133

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4653
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Plakataktion am 01. Juni 2016

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 31. Mai 2016, 18:37

POL-K: 160531-1-K Senior Opfer eines Tötungsdelikts - Plakataktion
31.05.2016 – 12:20
POL-K: 160531-1-K Senior Opfer eines Tötungsdelikts - Plakataktion
helmuth.jpg
Foto des Opfers
Bild-Infos Download

Köln (ots) - Mordkommission sucht dringend weitere Zeugen

Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 6 vom 13. Mai 2016

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Die Mordkommission der Polizei Köln wird morgen (1. Juni) im Stadtteil Dellbrück eine Plakataktion durchführen. In Zusammenhang mit den Ermittlungen zum gewaltsamen Tod eines Rentners (98) suchen die Kriminalbeamten dringend weitere Zeugen.

Der 98-Jährige war am Montagnachmittag (9. Mai) in seiner Dellbrücker Wohnung von einem Angehörigen tot aufgefunden worden. Die Obduktion des Leichnams ergab, dass der Senior an den Folgen einer Gewaltanwendung verstorben war. Durch die Vernehmung von Zeugen erhielten die Beamten der Mordkommission erste Informationen über den letzten Vormittag des Seniors. Gegen 9 Uhr war er fußläufig an einer Apotheke auf der Dellbrücker Hauptstraße gesehen worden. Etwa eine Stunde später hatte der Rentner nach Zeugenangaben das Grab seiner verstorbenen Ehefrau auf dem Friedhof Dellbrück aufgesucht.

Bei dem Opfer handelt es sich um den Helmut Hahn. Der etwa 1,80 Meter große Mann war nach derzeitigem Sachstand kurz vor seinem Tod mit einer beigen Hose, einem rot-grün-weiß karierten Hemd und einer beigen Weste bekleidet. Besonders auffällig waren seine Hosenträger mit Blumenmotiv. Herr Hahn hatte zudem einen Hut getragen und einen Gehstock mitgeführt.
Die Mordkommission fragt:

- Wer hat Herrn Hahn am Montag (9. Mai) im Stadtteil Dellbrück
gesehen?
- War der Senior alleine unterwegs, oder war er in Begleitung?
- Wer hat im Bereich der Dellbrücker Hauptstraße, im Umfeld der
dortigen "SB"-Tankstelle und in der Nähe des Dellbrücker Friedhofs
verdächtige Feststellungen gemacht, die mit dem Tötungsdelikt in
Verbindung stehen könnten?
Für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung des Täters führen, sind Belohnungen von insgesamt 11.500 Euro ausgelobt.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de .
Die Plakataktion wird morgen Vormittag (1. Juni) um 11 Uhr vor der "SB"-Tankstelle, Dellbrücker Hauptstraße 9 in Köln-Dellbrück beginnen. Interessierte Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind dazu herzlich eingeladen. (he)
Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

http://www.koeln.polizei.nrw.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3340491
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4653
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Phantombilder

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 16. Jun 2016, 12:22

POL-K: 160616-1-K Senior Opfer eines Tötungsdeliktes - Phantombilder
16.06.2016 – 11:31
1 weiterer Medieninhalt
POL-K: 160616-1-K Senior Opfer eines Tötungsdeliktes - Phantombilder
2
Phantombild 2
Bild-Infos Download
tv1.jpg
tv2.jpg
Köln (ots) - Mordkommission fragt: Wer kennt die auf den Phantombildern gezeigten Männer?

Nachtrag zur Pressemitteilung Ziffer 6 vom 13. Mai und Ziffer 1 vom 31. Mai 2016

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Mit Phantombildern fahndet die Polizei Köln nach zwei Männern. Die Gesuchten waren von einem Zeugen in den Vormittagsstunden des Tattages (9. Mai) im Stadtteil Dellbrück in unmittelbarer Nähe des Tatortes beobachtet worden.

Polizisten führten heute Vormittag auf dem Dellbrücker Markt eine Befragungsaktion durch und hingen im Bereich des Tatortes Fahndungsplakate mit den Phantombildern auf.

Nach der medialen Berichterstattung zu dem Fall hatten sich mehrere Bürgerinnen und Bürger mit den Ermittlern der Mordkommission in Verbindung gesetzt. Die Kriminalbeamten gehen den einzelnen Hinweisen nach. Fachleute des Landeskriminalamtes erstellten aufgrund einer Zeugenaussage die beiden Phantombilder.

Laut Zeugenaussagen ist der erste Verdächtige etwa 16 bis 20 Jahre alt und ungefähr 1,65 bis 1,70 Meter groß. Er ist auffallend dünn, hat blonde strähnige Haare und ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Es gibt Hinweise, dass dieser Mann im Stadtteil Dellbrück als Flaschensammler unterwegs gewesen sein könnte.

Der zweite Verdächtige ist 16 bis 20 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß. Er ist dick, hat schwarze lockige Haare und ist von gepflegter Erscheinung. Am Tattag war er dunkel gekleidet.

Die Mordkommission fragt:

Wer kennt die auf den Phantombildern gezeigten Personen? Wer kann Angaben zu deren Identität oder Aufenthaltsort machen? Wer hat am Tattag verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Tötungsdelikt in Zusammenhang stehen könnten?

Für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung des Täters führen, sind Belohnungen von insgesamt 11.500 Euro ausgelobt. Die Belohnung wurde teilweise durch Angehörige des Getöteten ausgesetzt. Über die Verteilung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

http://www.koeln.polizei.nrw.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3354596
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4653
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Bei Aktenzeichen xy ungelöst am 08.02.17

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 2. Apr 2018, 22:00




1.Beitrag
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Ungeklärte Morde an Erwachsenen 2010-2019“