Spanien2006-Suche nach Sara Morales

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

2006-Suche nach Sara Morales

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 11. Feb 2015, 08:21

sara.jpg
sara.jpg (6.41 KiB) 2592 mal betrachtet
Bild: http://www.anar.org/116000/ongoing-case ... s/?lang=en


Familie der seit vier Jahren verschwunden Sara Morales will zur Normalität zurück kehren
LAS PALMAS/SPANIEN (26.07.2010): Zum vierten Jahrestag des Verschwindens von Sara Morales sagte die Mutter von Sara in einem Interview, dass die Familie nun langsam zur Normalität zurück finden will und muss. Am 30. Juli 2006 verschwand auf Gran Canaria die damals vierzehnjährige Sara Morales. Seitdem verlief die Suche nach dem Mädchen erfolglos. Nicht nur die Polizei sucht nach dem Kind. Verwandte und eine Bürgerinitiative verteilten Handzettel und hängten Plakate auf. Die Familie des verschwundenen Mädchens hofft immer noch, dass das Mädchen gefunden wird, lebend oder tot. Das ist für die Verwandten wichtig, um mit der schrecklichen Situation fertig werden zu können.

Auch die groß angelegte Suche in diesem Frühjahr brachte keine neuen Erkenntnisse. Die Polizei hatte wochenlang mit zum Teil schwerem Gerät, mehrere verlassene Anwesen und Brunnen durchsucht.

http://www.comprendes.de/nachrichten/na ... ck-kehren/

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Re: 2006-Suche nach Sara Morales

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 11. Feb 2015, 08:23

Familie der seit vier Jahren verschwunden Sara Morales will zur Normalität zurück kehren
LAS PALMAS/SPANIEN (26.07.2010): Zum vierten Jahrestag des Verschwindens von Sara Morales sagte die Mutter von Sara in einem Interview, dass die Familie nun langsam zur Normalität zurück finden will und muss. Am 30. Juli 2006 verschwand auf Gran Canaria die damals vierzehnjährige Sara Morales. Seitdem verlief die Suche nach dem Mädchen erfolglos. Nicht nur die Polizei sucht nach dem Kind. Verwandte und eine Bürgerinitiative verteilten Handzettel und hängten Plakate auf. Die Familie des verschwundenen Mädchens hofft immer noch, dass das Mädchen gefunden wird, lebend oder tot. Das ist für die Verwandten wichtig, um mit der schrecklichen Situation fertig werden zu können.

Auch die groß angelegte Suche in diesem Frühjahr brachte keine neuen Erkenntnisse. Die Polizei hatte wochenlang mit zum Teil schwerem Gerät, mehrere verlassene Anwesen und Brunnen durchsucht.


http://www.comprendes.de/nachrichten/na ... ck-kehren/

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1401
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

anar.org

Ungelesener Beitrag von senia54 » So 10. Mai 2015, 08:58

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Spanien“