2022-Ruhpolding: toter Säugling aufgefunden-vmtl. getötet

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5504
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2022-Ruhpolding: toter Säugling aufgefunden-vmtl. getötet

Ungelesener Beitrag von Patty »

17.01.2023, 08:15 Uhr
> Toter Säugling bei Ruhpolding: 5.000 Euro Belohnung für Hinweise
Toter Säugling bei Ruhpolding: 5.000 Euro Belohnung für Hinweise

Nach dem Fund eines toten Säuglings im Dezember bei Ruhpolding gibt es bislang keinen konkreten Hinweis auf die Kindseltern. Das Landeskriminalamt hat nun eine Belohnung für neue Hinweise ausgesetzt.

Von
Frank Jordan
Frank Jordan
BR24 Redaktion
BR24 Redaktion

Im Fall zu dem Anfang Dezember 2022 bei Ruhpolding im Landkreis Traunstein tot aufgefundenen Säugling hat das Bayerische Landeskriminalamt jetzt eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Eine ernstzunehmende Spur zu den Kindeseltern gebe es laut Polizei bisher nicht.

Ermittler kommen nicht weiter

Ein Mann hatte am 4. Dezember in der Nähe eines Wanderparkplatzes südlich von Ruhpolding den Leichnam eines neugeborenen Kindes entdeckt. Bei der Obduktion wurde klar, dass der Säugling gewaltsam getötet und danach - vermutlich zeitnah - am Auffindeort abgelegt wurde.

Trotz aufwendig geführter Ermittlungen der sofort eingerichteten Sonderkommission "EG Säugling" gibt es bislang keinen konkreten Hinweis auf die Täter, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Montag mit. Auf einen Zeugenaufruf meldeten sich mehr als zwei Dutzend Personen, aber auch daraus konnten keine relevanten Informationen gewonnen werden.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/ge ... idden]2022[/hidden][/hidden]

5.000 Euro für Hinweise, die zum Täter führen

Die Belohnung von 5.000 Euro gibt es für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung der Täterin beziehungsweise des Täters führen, so die Polizei. Nach dem Fund des toten Säuglings wird in Oberbayern auch darüber nachgedacht, wie man verzweifelten Schwangeren besser helfen könne.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

https://www.br.de/nachrichten/bayern/ge ... zt,TT7IiKc
Wir mĂĽssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5504
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Video Aktenzeichen xy vom 18.01.2023

Ungelesener Beitrag von Patty »

8. Punkt im Video:

https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenze ... 3-100.html

Video verfĂĽgbar bis 19.02.2023
Wir mĂĽssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5504
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Bilder des Fundorts

Ungelesener Beitrag von Patty »

Ruhpolding - Chiemgauer Alpen - Förchensee - am Rand der B305 - Wanderweg am Seekopf



Fundort.jpg


Fundort2.jpg

Absperrung.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wir mĂĽssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5504
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Pressemeldung vom 05.12.2022

Ungelesener Beitrag von Patty »

05.12.2022, Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Toter Säugling in Ruhpolding aufgefunden

RUHPOLDING, LKR. TRAUNSTEIN. Am Sonntagmittag, 4. Dezember 2022, wurde ein toter Säugling im Bereich des Wanderparkplatzes Seekopf aufgefunden. Die Kriminalpolizei Traunstein hat noch vor Ort unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen aufgenommen.

Am Sonntag, den 4. Dezember 2022, ging bei der Polizeistation Ruhpolding gegen 12.20 Uhr die Mitteilung über ein totes Neugeborenes im Wald im Bereich des Wanderparkplatzes Seekopf ein. Ein Zeuge hatte in dem Bereich einen toten Säugling bemerkt und daraufhin sofort die Polizei verständigt.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizeistation Ruhpolding stellten vor Ort einen toten Säugling hinter einem Wall am Wanderweg in Richtung Förchensee fest.

Noch vor Ort nahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes, des zuständigen Fachkommissariats 1 sowie des Fachkommissariats für Spurensicherung der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein und der zuständige Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen auf. Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte das Neugeborene zeitnah zur Auffindung dort abgelegt worden sein.

Im Zuge der sofort eingeleiteten kriminalpolizeilichen Untersuchungen und der noch am gleichen Abend im Institut für Rechtsmedizin durchgeführten Obduktion ergaben sich Hinweise auf einen gewaltsamen Tod, weshalb von Seiten der sachleitenden Staatsanwaltschaft Traunstein Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts eingeleitet wurden.

Zur Klärung des Sachverhalts bitten Staatsanwaltschaft und Kripo die Bevölkerung um Hinweise in dem Fall unter der Telefonnummer 0861/9873-0:

Sind jemandem Personen vor oder nach der Auffindezeit im näheren Umfeld des Tatorts aufgefallen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

Wer kann Hinweise auf die mögliche Kindsmutter geben? Wer kennt eine schwangere Person, die kürzlich entbunden haben müsste und kein Kind hat?

Etwaige Hinweise können auch anonym abgegeben werden.

Wer konnte außerdem verdächtige Wahrnehmungen im persönlichen Umfeld machen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

https://www.polizei.bayern.de/aktuelles ... index.html
Wir mĂĽssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Antworten

Zurück zu „lebende,getötete oder tot aufgefundene Findelkinder in Deutschland“