Urteile2018-Essen: 58j. Frau tot aufgefunden-22j. Sohn in Haft-Prozess-Urteil

Hier stehen die Urteile

Moderator: Patty


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

22j. Sohn in Haft

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 28. Jun 2018, 23:19

POL-E: Essen: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Essen - 58-Jährige tot aufgefunden - Fortschreibung - 22-Jähriger in Untersuchungshaft
27.06.2018 – 18:43

Essen (ots) - 45257 E-Kupferdreh: Nach dem Fund einer getöteten Frau (58) in einem Kupferdreher Einfamilienhaus ordnete der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft heute Nachmittag Untersuchungshaft gegen den 22-jährigen Sohn an.

Nachdem die alarmierten Polizisten gestern Abend (26. Juni, 23:17 Uhr) die Bewohnerin (58) eines Hauses in der Straße Dixbäume tot aufgefunden hatten, nahmen sie wenig später ihre beiden Söhne (22, 27) fest. Wir berichteten.

Die heutige rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams bestätigte, dass die Frau einem Kapitaldelikt zum Opfer fiel.

Weitere Ermittlungen der eingerichteten Mordkommission führten zum dringenden Tatverdacht gegen den jüngeren der beiden Brüder. Er befindet sich aktuell in Untersuchungshaft. Der 27-Jährige wurde entlassen.

Die Ermittlungen dauern an. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3982570
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Prozess

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 20. Dez 2018, 23:30

Prozess in Essen: Sohn soll Mutter getötet haben

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgeb ... n-100.html
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Prozess

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 2. Feb 2019, 22:31

Ex-Student gesteht mit kühlen Worten Tod der Mutter

Stefan Wette
10.01.2019 - 18:18 Uhr
Er will kein Mörder sein: Der angeklagte Kupferdreher Ex-Student Christian K., hier beim Prozessauftakt im Dezember flankiert von seinen Verteidigern Nils Holtkamp (r.) und Hermann Postert (l.).

Er will kein Mörder sein: Der angeklagte Kupferdreher Ex-Student Christian K., hier beim Prozessauftakt im Dezember flankiert von seinen Verteidigern Nils Holtkamp (r.) und Hermann Postert (l.).

Foto: Vladimir Wegener

Essen. Vor dem Schwurgericht übernimmt ein 22-Jähriger die Verantwortung für den gewaltsamen Tod seiner Mutter. Doch ein Mörder will er nicht sein.

Er hat viel Zeit gehabt. Seit dem 27. Juni, einen Tag nach dem gewaltsamen Tod seiner Mutter, sitzt Christian K. in Untersuchungshaft. Handschriftlich hat der 22-jährige Kupferdreher seitdem notiert, wie er seine Rolle bei der Tat sieht. Am Donnerstag liest er seine Aufzeichnungen vor dem Schwurgericht vor. Emotionslos. Ein Geständnis voller Kälte.

Im Sinne der Anklage ist es allerdings nur ein Teilgeständnis. Der frühere Student der IT-Sicherheit an der Uni Bochum übernimmt darin zwar die Verantwortung für den Tod seiner Mutter, die erschlagen und erstickt in einer Blutlache auf dem Steinboden ihres Wohnzimmers lag.
Vorwurf des Mordes zurückgewiesen

Doch ein Mörder will er nicht sein. Sein Verteidiger Nils Holtkamp habe ihm den Unterschied zwischen Mord und Totschlag genau erklärt. Deshalb könne er jetzt sagen: „Ich bin kein Mörder. Ich weise die Vorwürfe entschieden zurück.“ Dass er den Tod verschuldet habe, das räumt er allerdings ein, auch wenn er es als Mischung aus Unfall und zeitweisem Blackout darstellt.

Die Verantwortung will er übernehmen: „Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die einen Menschen verloren haben. Ich würde alles geben, das Geschehen rückgängig zu machen.“ Wie von einem Autopiloten gesteuert, so sei das gewesen: „Ich war nicht Herr meiner Sinne.“

Weiter im Link:

https://www.waz.de/staedte/essen/ex-stu ... 80391.html
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Urteil

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 5. Feb 2019, 19:09

Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Video zum Urteilsspruch

Ungelesener Beitrag von Patty » So 10. Feb 2019, 20:47

Video verfügbar bis 07.02.2020


ab 02:00


https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-de ... 9-100.html
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Urteile“