2021-Weilerbach: Mutter und LG getötet-Prozess-Urteil

Hier stehen die Urteile

Moderator: Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2021-Weilerbach: Mutter und LG getötet-Prozess-Urteil

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Vorläufiges Obduktionsergebnis liegt vor

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Suche nach Daniel M.

Ungelesener Beitrag von Patty »

09.03.2021 – 21:23

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Zwei Tote in Wohnhaus entdeckt - Öffentlichkeitsfahndung nach Daniel Mentel
Weilerbach - Kreis Kaiserslautern (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern und des Polizeipräsidiums Westpfalz

Die Polizei hat am Dienstagvormittag in einem Wohnhaus die Leichen einer Frau und eines Mannes aufgefunden. Grund des Polizeieinsatzes war die Sorge um die Frau, die nicht auf ihrer Arbeitsstelle erschienen war.

Aufgrund der Gesamtumstände gehen die Ermittler davon aus, dass beide Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sind. Bei den Toten handelt es sich um eine 60-jährige Frau und ihren 65 Jahre alten Lebensgefährten.

Nach ersten Ermittlungen ergibt sich ein Tatverdacht gegen den 38-jährigen Familienangehörigen Daniel Mentel. Gegen Mentel wird darüber hinaus wegen schwerer Brandstiftung in zwei Fällen (wir berichteten https://s.rlp.de/NOP1t) ermittelt.

Sein Aufenthalt ist derzeit unbekannt. Die Beamten fahnden mit Hochdruck nach dem Mann im Bereich der Verbandsgemeinde Weilerbach. Im Einsatz sind auch Polizeihubschrauber, Personenspürhunde sowie Spezialkräfte der Polizei.

Die Fahnder gehen weiterhin verschiedenen Hinweisen nach. Bislang konnte der Verdächtige nicht aufgegriffen werden. Die Suche wird fortgesetzt.

Staatsanwaltschaft und Polizei bitten die Öffentlichkeit um Mithilfe:

Bei dem Verdächtigen handelt es sich um den 38-jährigen Daniel Mentel aus Weilerbach. Der Verdächtige ist etwa 1,75 Meter groß und von normaler Statur. Er hat braune, leicht lockige Haare, die Schläfen sind grau meliert. Zuletzt war er mit einer dunkelgrünen Cargo-Arbeitshose und einer dunkelgrauen Softshelljacke bekleidet. Er trug schwarze Arbeitsschuhe.

Ein Foto und weitere Hinweise finden Sie auf der Fahndungsseite der Polizei Rheinland-Pfalz unter https://s.rlp.de/5HiF5

Wer weiß, wo sich der Gesuchte aufhält oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2999 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. |mhm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4859688
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Fotofahndung nach Daniel M.

Ungelesener Beitrag von Patty »

09.03.2021

Öffentlichkeitsfahndung nach Daniel Mentel

Die Polizei hat am Dienstag, 9. März 2021, in einem Wohnhaus in Weilerbach die Leichen einer Frau und eines Mannes gefunden. Es handelt sich um eine 60-jährige Frau und ihren 65-jährigen Lebensgefährten. Aufgrund der Gesamtumstände gehen die Ermittler davon aus, dass beide Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sind.

Nach den derzeitigen Erkenntnnissen richtet sich ein Tatverdacht gegen den 38-jährigen Familienangehörigen Daniel Mentel. Sein aktueller Aufenthalt ist nicht bekannt.

Daniel Mentel steht ebenfalls im Verdacht, in der Nacht vom 7. auf den 8. März in Mackenbach und Erzenhausen zwei Brände gelegt zu haben. Dabei entstand hoher Sachschaden; verletzt wurde niemand.

Der Tatverdächtige ist etwa 1,75 Meter groß und von normaler Statur. Er hat braune, leicht lockige Haare, die Schläfen sind grau meliert. Zuletzt war er mit einer dunkelgrünen Cargo-Arbeitshose und einer dunkelgrauen Softshelljacke bekleidet; er trug schwarze Arbeitsschuhe.


Foto des gesuchten Daniel Mentel





Öffentlichkeitsfahndung nach Daniel Mentel; © Polizei RLP

Sachverhaltsbeschreibung:

Seit Dienstagnachmittag, 9. März, wird mit Hochdruck nach dem Tatverdächtigen gesucht, insbesondere im Bereich der Verbandsgemeinde Weilerbach. Im Einsatz sind auch Polizeihubschrauber, Personenspürhunde und Spezialkräfte der Polizei.
Bislang konnte der Verdächtige nicht aufgegriffen werden. Die Suche wird fortgesetzt.

Wer weiß, wo sich der Gesuchte aufhält oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich umgehend mit der nächsten Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Das Polizeipräsidium Westpfalz hat unter der Telefonnummer 0631 369-29 99 ein Hinweistelefon geschaltet.


Personenbeschreibung / Besondere Hinweise:

38 Jahre alt,
etwa 1,75 Meter groß
normaler Statur
braune, leicht lockige Haare, die Schläfen sind grau meliert
bekleidet vermutlich mit dunkelgrüner Cargo-Arbeitshose, dunkelgrauer Softshelljacke und schwarzen Arbeitsschuhen

Gesuchte Hinweise:

Wo wurde der Tatverdächtige am Dienstag, 9. März 2021, gesehen?
War er eventuell mit einem Fahrzeug unterwegs?
Wo hält er sich aktuell auf?



Das Hinweistelefon ist unter 0631 / 369 - 2999 erreichbar.


Medienanfragen bitte unter 0631 / 369 - 1080 oder -1081 an die Pressestelle des Polizeipräsidiums.



Sachbearbeitende Dienststelle:
Kriminaldirektion Kaiserslautern

Delikt / Grund:
Verdacht der schweren Brandstiftung und des Totschlags

Tatort:
Mackenbach, Erzenhausen, Weilerbach,

Tatzeit:
08.03.2021


https://www.polizei.rlp.de/de/fahndung/ ... el-mentel/
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Anklage erhoben

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Prozess

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Prozess

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5547
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Urteil

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Die Trauer ist wie ein Fluss-du kannst ihn nicht eindämmen und auch nicht schneller fließen lassen.
Antworten

Zurück zu „Urteile“