Vermisste Erwachsene 2010-20192016-Suche nach Mara Gerken-Krawehl

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Hopedieslast
Beiträge: 18
Registriert: Di 2. Feb 2016, 17:05
Germany

2016-Suche nach Mara Gerken-Krawehl

Ungelesener Beitrag von Hopedieslast » Do 11. Feb 2016, 17:27

Vermisst – Wo ist Mara Gerken-Krawehl ?


Bad Harzburg. Seit dem 4. Februar 16 Uhr Uhr wird die 61-jährige Mara Gerken-Krawehl aus Bad Harzburg vermisst.
Mara Gerken-Krawehl.jpg
Mara Gerken-Krawehl.jpg (9.65 KiB) 2892 mal betrachtet

Frau Gerken-Krawehl ist ca. 165 cm groß, kräftig, hat schulterlange braune Haare, grün-blaue Augen und Brillenträgerin. Sie ist 100 Prozent schwerbehindert (geh- und hilflos), steht unter amtlicher Betreuung und ist dringend auf die Einnahme diverser Medikamente angewiesen. Sie verfügt über einen Schwerbehindertenausweis, welcher es ihr erlaubt, im gesamten Bundesgebiet in Begleitung die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos zu nutzen. Frau Gerken-Krawehl dürfte nicht über ein Mobiltelefon, Bargeld oder bargeldlose Zahlungsmittel verfügen.

Möglicherweise ist die Vermisste mit ihrer Tochter Miriam Krawehl unterwegs:

Miriam Krawehl.jpg
Miriam Krawehl.jpg (7.83 KiB) 2890 mal betrachtet

mehr:

http://regionalgoslar.de/vermisst-wo-is ... n-krawehl/
Goslar (ots) - Goslar. Bad Harzburg. Seit dem 04.02.2016 um 16.00 Uhr wird die 61jährige Mara Gerken-Krawehl aus Bad Harzburg vermisst. Frau Gerken-Krawehl ist ca. 165 cm groß, kräftig, hat schulterlange braune Haare, grün-blaue Augen und Brillenträgerin. Sie ist 100% schwerbehindert (geh- und hilflos), steht unter amtlicher Betreuung und ist dringend auf die Einnahme diverser Medikamente angewiesen. Sie verfügt über einen Schwerbehindertenausweis, welcher es ihr erlaubt, im gesamten Bundesgebiet in Begleitung die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos zu nutzen. Frau Gerken-Krawehl dürfte nicht über ein Mobiltelefon, Bargeld oder bargeldlose Zahlungsmittel verfügen. Vermutlich befindet sie sich in Begleitung ihrer 35-jährigen Tochter, Miriam KRAWEHL. Ermittlungen haben ergeben, dass Frau Gerken-Krawehl mittlerweile über keine notwendigen Medikamente mehr verfügt, so dass eine baldige gesundheitliche Dekompension zu befürchten ist. Die beiden Frauen sind vermutlich mit dem Golden Retriever der Frau Gerken-Krawehl zusammen. Im Zuge der Ermittlungen ist bekannt geworden, dass sich die beiden Frauen wahrscheinlich auf dem Weg nach Hamburg oder bereits im Bereich Hamburg aufhalten könnten. Die Polizei Goslar bittet Personen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/3390 zu melden. KB

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/3249566
Die Hoffnung hilft uns leben. (Goethe)


Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Vermisste Erwachsene 2010-2019“