2022-Mönchengladbach: Säugling Rabea getötet-Mutter festgenommen

nur aufgeklärte und versuchte Tötungsdelikte hier hinein posten!

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5413
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Kontaktdaten:
Germany

2022-Mönchengladbach: Säugling Rabea getötet-Mutter festgenommen

Ungelesener Beitrag von Patty »

28.03.2022 ‚Äď 20:09

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und der Polizei Mönchengladbach: Toter Säugling aufgefunden worden - Die Polizei bittet um Hinweise
Mönchengladbach (ots)

Am Montagnachmittag, 28. M√§rz, erhielt die Polizei um 16:26 den Anruf einer Zeugin. Sie hatte zuf√§llig in einem √∂ffentlichen M√ľllbeh√§lter an der Ackerstra√üe / Ecke Carl-Diem-Stra√üe einen leblosen S√§ugling aufgefunden. Die Polizei ermittelt, um das Schicksal und die Herkunft des Kindes zu kl√§ren.

Die alarmierten Polizistinnen und Polizisten fuhren sofort zu dem gemeldeten Ort und fanden die Angabe best√§tigt. Die Geburt des S√§uglings, der verborgen in dem M√ľlleimer lag, d√ľrfte erst einige Stunden oder wenige Tage her sein.

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Mönchengladbach ermitteln gemeinsam. Die Schwere der Tat hinsichtlich des Handelns oder auch Unterlassens der Kindsmutter wird von ihnen ohne Vorannahmen oder Vorverurteilungen im Gesamtkontext bewertet.

Zur Erhellung der Umst√§nde k√∂nnen in erster Linie die Kindsmutter selbst oder deren Umfeld beitragen. Das Umfeld muss erfahrungsgem√§√ü nicht zwingend Kenntnis von der Schwangerschaft gehabt haben. Frauen, die diese verdr√§ngen oder leugnen, fallen jedoch oftmals dadurch auf, dass sie ihr √Ąu√üeres und / oder ihr Verhalten ver√§ndern sowie scheinbar plausible Erkl√§rungen zum Beispiel f√ľr eine Gewichtszunahme liefern.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei bitten die Kindsmutter, sich zu melden. √úber die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Tat hinaus, verf√ľgt die Polizei auch √ľber ein Netzwerk mit Hilfsangeboten. Weiterhin bitten sie Personen, die solche Verhaltensweisen beobachtet haben und einen Hinweis auf die m√∂gliche Kindsmutter bzw. -eltern geben k√∂nnen, sich zu melden. Ebenso Zeugen, denen im weiteren Bereich des Auffindeortes etwas aufgefallen ist, was mit der Tat in Zusammenhang stehen k√∂nnte. Telefon: 02161-290.

Weitere Angaben können Staatsanwaltschaft und Polizei zunächst nicht machen, sie werden aber zeitnah nachberichten. (cw)

R√ľckfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei M√∂nchengladbach, √ľbermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/5182825
Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5413
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Kontaktdaten:
Germany

Fotos einer Tasche

Ungelesener Beitrag von Patty »

29.03.2022 ‚Äď 15:03

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Nachtrag 1 zur gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach: Toter Säugling - Mordkommission ermittelt wegen vorsätzlichen Tötungsdeliktes - Wer kennt diese Tasche?
Mönchengladbach (ots)

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei bereits am Montagabend, 28. M√§rz, berichteten, hatte eine Zeugin am selbigen Nachmittag gegen 16.25 Uhr einen toten S√§ugling in einem √∂ffentlichen M√ľllbeh√§lter an der Ackerstra√üe / Ecke Carl-Diem-Stra√üe aufgefunden.

Die Kriminalpolizei nahm in Form einer Mordkommission zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen auf. Mittlerweile gehen sie von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus und ermitteln nach wie unter Hochdruck, u.a. um die Herkunft des Kindes zu bestimmen.
 ! Nachricht von: Patty
Bei dem Neugeborenen handelt es sich um ein M√§dchen. Eine noch am sp√§ten Montagabend durchgef√ľhrte rechtsmedizinische Untersuchung erbrachte das Ergebnis, dass das Kind lebend zur Welt kam und an den Folgen von Gewalteinwirkungen gestorben ist.
Der t√∂te S√§ugling lag beim Auffinden in einer Einkaufstasche aus Kunststoff verstaut in dem M√ľlleimer. Er k√∂nnte dort ebenso von einem Mann wie von einer Frau abgelegt worden sein.

Es konnte bereits ermittelt werden, dass mit dieser Tasche in der Vergangenheit vermutlich in der Kaufland-Filiale an der Stra√üe "Reyerh√ľtte" eingekauft wurde. Die Ermittler fragen: Wem ist dort oder im umliegenden Gebiet eine Person - ob Mann oder Frau - mit einer solchen Tasche aufgefallen?

Lichtbilder zu der Tasche können hier eingesehen werden: https://polizei.nrw/fahndung/76682

T1.jpg
T1.jpg (40.46 KiB) 2842 mal betrachtet

T2.jpg
T2.jpg (40 KiB) 2842 mal betrachtet

T3.jpg


Die Mordkommission ermittelt weiterhin mit Hochdruck und unter Einbeziehung weiterer Polizeidienststellen wie der Einsatzhundertschaft und der Diensthundstaffel. Dar√ľber hinaus bitten die Ermittler dringend Zeugen, die m√∂glicherweise tatrelevante Angaben machen k√∂nnen, sich zu melden:

Wer hat Kenntnis oder eine berechtigte Annahme √ľber eine Frau bzw. ein Elternpaar, das m√∂glicherweise eine Schwangerschaft verdr√§ngt und / oder verborgen hat? Wer kennt jemanden, der vor kurzem ein Kind zur Welt brachte und es bislang niemandem gezeigt wurde? Wem ist in dem Gebiet um den Auffindeort etwas Verd√§chtiges aufgefallen? Wer hat dort jemanden mit einer solchen Tasche gesehen? Hinweise bitte an die 02161-290. (cw)

R√ľckfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei M√∂nchengladbach, √ľbermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/5183704
Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5413
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Kontaktdaten:
Germany

Rabea

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5413
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Kontaktdaten:
Germany

Wichtiger Zeuge gesucht

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5413
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Kontaktdaten:
Germany

Schaukasten aufgestellt

Ungelesener Beitrag von Patty »

12.04.2022 ‚Äď 18:48

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Gemeinsame Nachtragsmeldung der Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach zu "Totes Mädchen aufgefunden" - Kommission hat Schaukasten mit "anonymem Hinweiskasten" aufgestellt
Mönchengladbach (ots)

Seit dem Fund des toten Babys Rabea am Nachmittag des 28. M√§rz in der N√§he der Minigolfanlage Pesch ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei M√∂nchengladbach unerm√ľdlich, um die Geschehnisse rund um Rabeas Herkunft aufzukl√§ren.

Nun steht am Fundort an der Carl-Diem-Straße/Ecke Ackerstraße ein Schaukasten mit Informationen und der Möglichkeit, anonym Hinweise in einem Briefkasten zu hinterlassen. Personen, die einen Hinweis geben können, und mag er auch noch so klein oder unbedeutend erscheinen, können diesen hier anonym in Papierform einwerfen. Der Briefkasten wird täglich geleert.

In dem Schaukasten befinden sich unter anderem Zeugenaufrufe und Bilder von Beweis- und Hinweismaterialien.

Die Fragen der Polizei werden regelmäßig aktualisiert.

Ein QR-Code f√ľhrt zu √úbersetzungen der Texte in verschiedene Sprachen.

Also: Scheuen Sie sich nicht, von der Möglichkeit der anonymen Informationsweitergabe Gebrauch zu machen. (cw)

R√ľckfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei M√∂nchengladbach, √ľbermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/5195806
Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5413
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Kontaktdaten:
Germany

Rabea wurde beerdigt

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir m√ľssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
I stand with Ukraine
Antworten

Zur√ľck zu ‚Äěalle aufgekl√§rten T√∂tungsdelikte sowie versuchte T√∂tungsdelikte‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste