gefundene mögliche Straftäter/in gegen Leib und Leben (keine Sexualdelikt)2019-Hamburg: aus Psychiatrie entwichen-Fotofahndung nach Jan Sch.-Festnahme

müssen auch immer baldigst gelöscht werden!

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5466
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2019-Hamburg: aus Psychiatrie entwichen-Fotofahndung nach Jan Sch.-Festnahme

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 26. Nov 2019, 18:07

26.11.2019 – 17:39

Polizei Hamburg

POL-HH: 191126-5. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach entwichenem Strafgefangenen aus der geschlossenen Psychiatrie
POL-HH: 191126-5. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach entwichenem Strafgefangenen aus der geschlossenen Psychiatrie
Bild-Infos Download Ein weiterer Medieninhalt





Hamburg (ots)

Zeit: 19.11.2019, 16:00 Uhr Ort: Hamburg-Langenhorn, Langenhorner Chaussee 560

Die Polizei fahndet derzeit nach einem aus der geschlossenen Psychiatrie entwichenen mutmaßlichen Straftäter.

Der 39-jährige Deutsche Jan Schulz ist von einem unbegleiteten Freigang aus der geschlossenen Abteilung einer Klinik nicht zurückgekehrt. Zuletzt wurde er am Tag seines Verschwindens nachmittags in Hamburg-St. Pauli gesehen.

Da nicht auszuschließen ist, dass von dem Mann eine Eigen- und Fremdgefährdung ausgeht, fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Mann. Bisherige Suchmaßnahmen führten bislang nicht zur Ergreifung des Mannes.

Beschrieben wird Herr Schulz wie folgt:

- mitteleuropäische Erscheinung
- ca. 40 Jahre alt
- 175 cm groß
- kräftige Figur
- kurze braune Haare
- Brillenträger
- Missbildung an der rechten Hand (s. Foto)



- bekleidet mit blauer Jeans, blauem Hemd, schwarzem Pullover, grauem Mantel, führt eine olivgrüne Tasche bei sich



Wer den Entwichenen sieht, sollte ihn nicht ansprechen, sondern unverzüglich die Polizei verständigen.

Personen, die Hinweise zu dem Mann oder dessen Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4451322
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5466
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Festnahme

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 28. Nov 2019, 17:28

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „gefundene mögliche Straftäter/in gegen Leib und Leben (keine Sexualdelikt)“