alle aufgeklärten Tötungsdelikte sowie versuchte Tötungsdelikte1989-Mord an Ursula und Peter Reinold-geklärt-Täter verstorben

nur aufgeklärte und versuchte Tötungsdelikte hier hinein posten!

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

400 Fundstücke

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 21. Apr 2018, 17:23

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Stand: 20.04.2018 19:50 Uhr - Lesezeit: ca.3 Min.
"Göhrde-Morde": 400 Fundstücke sichergestellt

Bericht und Video:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... de276.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Polizei überprüft neue Spuren

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 11. Jun 2018, 18:40

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 1989-Mord an Ursula und Peter Reinold-geklärt-Täter verstorben

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 15. Jun 2018, 17:42

POL-LG: Clearing-Stelle der Ermittlungsgruppe Göhrde gibt Skript in die polizeiliche Öffentlichkeit
15.06.2018 – 10:42

Lüneburg (ots) - Im September 2017 entdeckten Angehörige die sterblichen Überreste der 1989 verschwundenen Birgit Meier auf dem ehemaligen Grundstück des Kurt-Werner Wichmann. Aufgrund intensiver polizeilicher Ermittlungen sind bisher außerdem zwei DNA-Spuren des Tatverdächtigen Wichmann in einem Auto der Opfer der sogenannten Göhrdemorde nachzuweisen. Damit liegen Indizien dafür vor, dass der zwischenzeitlich verstorbene Kurt-Werner Wichmann mit diesen Taten in Verbindung stehen könnte. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass er für weitere früher begangene Straftaten als Täter in Frage kommt, ist Anfang des Jahres eine Clearing-Stelle bei der Polizeidirektion Lüneburg eingerichtet worden. Über diese sind die aus den hiesigen Ermittlungen bekannten Informationen in Form eines "Skripts" zusammengefasst und nun national und international auf Polizeiebene veröffentlicht worden. So werden alle Dienststellen in die Lage versetzt, Straftaten, die in deren Zuständigkeitsbereich liegen, auf etwaige Zusammenhänge mit den hiesigen Taten zu überprüfen. Dadurch soll erreicht werden, dass es zu einem Informationsaustausch zwischen den jeweiligen Dienststellen und der Polizeidirektion Lüneburg kommen kann. Nach heutigem Ermittlungsstand und einer Analyse der Operativen Fallanalyse des Landeskriminalamtes in Hannover besteht der dringende Verdacht, dass Kurt-Werner Wichmann für eine Vielzahl weiterer Taten verantwortlich sein kann und zumindest bei einigen Taten von einer hier als Beschuldigter geführten Person Unterstützung erhielt. In dem nun polizeiintern verbreiteten Skript werden Fakten zu den Taten in der Göhrde und dem Fund von Birgit Meier dargestellt. Es dient der Erzeugung von Aufmerksamkeit bei den anderen Polizeidienststellen. Dortige Fälle sollen unter Berücksichtigung der Personalie Kurt-Werner Wichmann und des möglichen weiteren Mittäters betrachtet werden. Außerdem finden die bekannten Aufenthaltsorte von Kurt-Werner Wichmann und des Beschuldigten Erwähnung. Entscheidend ist, dass die Ermittlungsgruppe Göhrde der Polizeidirektion Lüneburg eine niedrigschwellige Kontaktaufnahme wünscht. Ziel ist es die Überprüfung potentieller Fälle für die betreffende Polizeidienststelle zu begleiten. Eingehende Anfragen werden zur weiteren und detailangereicherten Abklärung über die Clearing-Stelle beantwortet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lüneburg
Pressestelle
Mathias Fossenberger
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg
Telefon: 04131 / 8306-1050
E-Mail: pressestelle@pd-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst ... lueneburg/

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56836/3971632
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Wieviele Tote gibt es?

Ungelesener Beitrag von Patty » So 9. Sep 2018, 20:07

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Neue Beweisstücke?

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 18. Okt 2018, 12:34

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 1989-Mord an Ursula und Peter Reinold-geklärt-Täter verstorben

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 20. Dez 2018, 23:01

Stand: 19.12.2018 20:45 Uhr - Lesezeit: ca.3 Min.
"Göhrde-Morde": Viele Fragen - auch ein Jahr später

Fast genau ein Jahr ist es her, dass eine Schlagzeile aus Lüneburg für Aufsehen sorgte. "Göhrde-Morde aufgeklärt", hieß es kurz nach Weihnachten 2017. Die Polizei verkündete, dass Kurt-Werner Wichmann, ehemaliger Friedhofsgärtner, mit hoher Wahrscheinlichkeit im Jahr 1989 zwei Liebespaare im Waldstück Göhrde östlich von der Hansestadt ermordet haben soll. Wichmann nahm sich 1993 das Leben. Auch deshalb sind immer noch viele Fragen offen - etwa, ob der Mann für noch weit mehr Taten verantwortlich sein könnte. Zusätzlich zu den beiden Paaren in der Göhrde ermordete Wichmann 1989 aller Wahrscheinlichkeit nach auch die Unternehmergattin Birgt M.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... de288.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Pressegespräch

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 3. Mai 2019, 19:39

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Pressegespräch 07.05.19

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 7. Mai 2019, 20:12

07.05.2019 – 16:50

Polizeidirektion Lüneburg
POL-LG: Pressegespräch der EG Göhrde über den aktuellen Sachstand der Ermittlungen sowie einer Kurzvorstellung des Sachgebietes Cold Case

Lüneburg (ots)

Sachstand EG Göhrde

Der Einladung der Ermittlungsgruppe (EG) Göhrde zu einem Pressegespräch folgten am 7. Mai zahlreiche Medienvertreterinnen und Medienvertreter. Der Leiter der Ermittlungsgruppe Göhrde, Jürgen Schubbert, konnte dabei den aktuellen Sachstand präsentieren.

Die EG Göhrde, die zum 1. April 2019 auf acht Mitarbeitende aufgestockt wurde, bearbeitet zwei Doppelmorde aus dem Sommer 1989 sowie den Mord an der 1989 spurlos verschwundenen und im Herbst 2017 tot aufgefundenen Birgit Meier.

Im April 2018 hat die EG Göhrde unter Mitwirkung zahlreicher und zum Teil externer Spezialisten auf dem ehemaligen Grundstück und im ehemaligen Haus der Kurt-Werner Wichmann nach Spuren und Gegenständen im Zusammenhang mit möglichen weiteren Taten und eines möglichen Mittäters gesucht. Wichmann gilt als Verantwortlicher für den Mord an Birgit Meier und den zwei Doppelmorden in der Göhrde. Von den rund 400 sichergestellten Gegenständen sind 217 Gegenstände und Spuren nach erster Prüfung als kriminaltechnisch untersuchungsrelevant eingestuft und dem Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen in Hannover zur Untersuchung zugesandt worden.

"Erste Gutachten aus dem LKA liegen vor. Bisher hat sich aus diesen Rückmeldungen kein entscheidender Hinweis ergeben. Dennoch helfen die Antworten aus dem LKA um die Ermittlungen zielgerichtet und konzentriert weiterzuführen.", so der Leiter der Ermittlungsgruppe, Jürgen Schubbert.

Im Juni 2018 erfolgte über die Clearing-Stelle der EG Göhrde die polizeiinterne Verbreitung des Skriptes, in dem die aus den hiesigen Ermittlungen bekannten Informationen zusammengefasst wurden. Alle Dienststellen waren so in der Lage, Straftaten im eigenen Zuständigkeitsbereich auf Zusammenhänge mit hiesigen Taten zu überprüfen. Bis zum 7. Mai 2019 haben Dienststellen aus dem gesamten Bundesgebiet 236 ungeklärte Tötungsdelikte und Vergewaltigungen mitgeteilt. Entscheidend ist, dass in diesen Fällen eine niedrigschwellige Kontaktaufnahme gewünscht war und weiterhin ist. Ziel ist es, die Überprüfung potentieller Fälle für die betreffende Polizeidienststelle zu begleiten. Mit Verweis auf das laufende Verfahren ist eine Eingrenzung dieser Fälle zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sinnvoll.

Mit Fortschritt der Ermittlungen und der kriminaltechnischen Untersuchungen hat das Ermittlerteam erneut alle Polizeidienststellen informiert. Neben den "Personagrammen", die seit Juli mit neuen Erkenntnissen fortgeschrieben wurden, gehören auch die Ergebnisse aktueller Spurenuntersuchungen und -auswertungen sowie eine Aufstellung der von Wichmann und seines möglichen Mittäters genutzten Fahrzeuge zu den übermittelten Daten.

"Ab sofort sind auf der Internetseite der Polizeidirektion Lüneburg zahlreiche Bilder von Asservaten eingestellt und können öffentlich eingesehen und abgeglichen werden", hofft Polizeisprecher Mathias Fossenberger auf weitere Hinweise. Diese Gegenstände sind über den Link: https://www.pd-lg.polizei-nds.de/startseite/ abrufbar.

Im Oktober 2018 wird der Polizei Lüneburg bekannt, dass auf einem Lüneburger Dachboden ein Koffer aufgefunden wurde, der im Zusammenhang mit den sogenannten Göhrdemorden stehen könnte. In diesem Koffer befanden sich u. a. zwei Schusswaffen sowie ein persönliches Dokument. Überprüfungen durch das LKA in Hannover ergaben, dass es sich bei der einen Schusswaffe um einen Revolver mit vermutlich abgesägtem Lauf handelt, der aufgrund der durchgeführten Veränderung schussfähig für Kleinkalibermunition ist. In diesem Zusammenhang finden weitere Abgleiche beim Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden statt.

Einrichtung Sachgebiet Cold Case

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Lüneburg ist formal zum 15. April 2019 ein Sachgebiet Cold Case in Form eines Modellversuches eingerichtet worden. Die EG Göhrde wird dabei im Sachgebiet Cold Case aufgehen.

Das Sachgebiet Cold Case entspricht dem niedersächsischen Konzept zur einheitlichen Erfassung und strukturierter Bearbeitung und prüft in eigener Zuständigkeit ungeklärte Tötungsdelikte sowie Vermisstensachen in Abstimmung mit der örtlich zuständigen Polizeiinspektion sowie der jeweiligen Staatsanwaltschaft.

"Aktuell erfolgen Detailabsprachen mit allen Inspektionen im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Lüneburg. Nach einer Priorisierung übernimmt das Sachgebiet Cold Case dann die jeweils am höchsten priorisierten Fälle und führt die erforderlichen Ermittlungen", erläutert Polizeipräsident Thomas Ring das weitere Vorgehen. "Wir wollen die Ermittlungen auf diese Fälle konzentrieren. Wir hoffen durch die Anwendung neuer kriminalistischer Methoden bei der Spurenbearbeitung sowie neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Analyse von Tatgeschehen bisher ungelöster Fälle aufzuklären. Tötungsdelikte sind immer extrem belastend für die Hinterbliebenen dieser Taten. Durch unsere Arbeit wollen wir auch dazu beitragen, dass die Folgen dieser Verbrechen durch die Angehörigen besser verarbeitet werden können", betont Herr Ring.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lüneburg
Pressestelle
Mathias Fossenberger
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg
Telefon: 04131 / 8306-1050
E-Mail: pressestelle@pd-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst ... lueneburg/

Original-Content von: Polizeidirektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56836/4264202
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Veröffentlichung von Asservaten - Wer kann Hinweise dazu geben?

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 7. Mai 2019, 20:19

Ermittlungsgruppe Göhrde
Veröffentlichung von Asservaten - Wer kann Hinweise dazu geben?

Goe.jpg

Die Ermittlungsgruppe GÖHRDE der Polizeidirektion Lüneburg befasst sich mit zwei Doppelmorden in dem Waldgebiet Göhrde (Landkreis Lüchow-Dannenberg) sowie einem weiteren Mord aus dem Jahr 1989.

Vier Leichen wurden kurz auf einander folgend im Staatsforst Göhrde aufgefunden.

Ein weiterer Leichnam wurde 2017, einbetoniert im ehemaligen Wohnhaus eines Tatverdächtigen, geborgen.

Als dringend tatverdächtig gilt der Kurt-Werner WICHMANN, der sich 1993 in Haft suizidierte.

Die Ermittlungsgruppe GÖHRDE geht davon aus, dass Kurt-Werner WICHMANN und ein noch lebender Mittäter für diese und eine Vielzahl weiterer Morde im gesamten Bundesgebiet als Täter in Frage kommen könnte.


WICHMANN hat zu Lebzeiten auf seinem Grundstück einen PKW vergraben, in dem mit großer Wahrscheinlichkeit ein Leichnam transportiert wurde.

In einer umfangreichen Aktion wurde 2018 das Wohnhaus sowie das große Grundstück aus dem ehemaligen Besitz von WICHMANN abgesucht. Dabei wurde eine erhebliche Anzahl von Asservaten vergraben aufgefunden.

Dazu zählen auch Teile von verschiedenen Fahrzeugen. WICHMANN's Affinität war das Eingraben - er wird deshalb in der Öffentlichkeit als der „mordende Friedhofsgärtner" bezeichnet.

Durch die Veröffentlichung der Asservate erhofft sich die Ermittlungsgruppe Göhrde Hinweise aus der Bevölkerung und fragt:


Wer erkennt Gegenstände wieder oder kann Hinweise dazu geben?

Im Link sind sehr viele Fotos aufgeführt zu den gefunden Gegenständen, schaut sie Euch bitte an:

https://www.pd-lg.polizei-nds.de/starts ... 13732.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Aktueller Ermittlungsstand

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 11. Jul 2019, 14:35

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „alle aufgeklärten Tötungsdelikte sowie versuchte Tötungsdelikte“