Gerichtsverfahren2017-Neckargerach: 52j. Mutter getötet-Sohn verhaftet-Prozess

Moderator: Patty

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1521
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

2017-Neckargerach: 52j. Mutter getötet-Sohn verhaftet-Prozess

Ungelesener Beitrag von senia54 » Do 26. Okt 2017, 22:45

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1917
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Re: 2017-Neckargerach-Neckarufer: unbek. weibliche Leiche gefunden - verm. Tötungsdelikt

Ungelesener Beitrag von Hercules » Fr 27. Okt 2017, 15:44

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.10.2017
27.10.2017 – 13:32
Heilbronn (ots) - Neckargerach-Guttenbach: Weibliche Leiche am Neckarufer aufgefunden, Staatsanwaltschaft und Polizei gehen von einem Tötungsdelikt aus Die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Kriminalpolizeidirektion Heilbronn gehen im Fall der am Donnerstagmorgen in Guttenbach gefundenen Frauenleiche von einem Tötungsdelikt aus. Dies wurde bereits im Rahmen eines vorläufigen Obduktionsergebnisses bestätigt.

In den Räumen der Polizei Mosbach wurde die über 40-köpfige Sonderkommission "Ufer" eingerichtet. Über die Auffindesituation des Leichnams und über die Umstände wie die Frau zu Tode gekommen ist, kann die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen.

Die Soko "Ufer" erhofft sich Hinweise zur Identität der Frau. Wer kennt die zirka 173 cm große Frau? Sie ist ungefähr 50 bis 60 Jahre alt und korpulent. Ihre Haare scheinen in einem ins Gelb gehende blond gefärbt zu sein. Hinweise nimmt die Soko "Ufer" unter der Rufnummer 06261 809191 und 809173 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell
THEMEN IN DIESER MELDUNG

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3773055

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1917
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Wer kennt die Tote ???

Ungelesener Beitrag von Hercules » Sa 28. Okt 2017, 13:18

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.10.2017, Soko Ufer
28.10.2017 – 12:34
Heilbronn (ots) - Neckargerach-Guttenbach: Weibliche Leiche am Neckarufer aufgefunden, Soko Ufer geht zahlreichen Hinweisen nach Die Kriminalpolizeidirektion Heilbronn geht im Fall der am Donnerstagmorgen in Guttenbach gefundenen Frauenleiche von einem Tötungsdelikt aus. Dies wurde bereits im Rahmen eines vorläufigen Obduktionsergebnisses bestätigt. Die 45-köpfige Sonderkommission "Ufer", mit Sitz in Mosbach, geht derzeit zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Zwischenzeitlich gingen Hinweise auf über 25 Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet ein. Die Polizei bittet um Ihre Hilfe: Wer kennt die etwa 173 cm große Frau mit leicht untersetzter Statur? Sie ist vermutlich zwischen 50 und 60 Jahre alt. Ihre Haare scheinen in einem ins gelb verlaufende blond gefärbt zu sein. Hinweise nimmt die Soko "Ufer" unter der Rufnummer 06261 809173 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17/06261 809173
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3773518


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5123
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2017-Neckargerach-Neckarufer: unbek. weibliche Leiche gefunden - verm. Tötungsdelikt

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 31. Okt 2017, 18:30

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 31.10.2017
31.10.2017 – 15:07

Heilbronn (ots) - Neckargerach-Guttenbach: Weibliche Leiche am Neckarufer - Suche nach möglichen Beweismitteln am Montag

Die 45-köpfige Sonderkommission "Ufer", mit Sitz in Mosbach, ermittelt auch über die Feiertage auf Hochtouren weiter. Am Montagnachmittag suchten Taucher der Wasserschutzpolizei Heilbronn großräumig den Neckar bei Guttenbach ab. Gleichzeitig wurde der Uferbereich durch Beamte der Bereitschaftspolizei akribisch abgesucht - leider ohne Erfolg. Wie die Polizei bereits berichtete, wurden am Mittwoch, 25. Oktober, zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr, im Bereich der Neckarbrücke auf Gemarkung Guttenbach verdächtige Wahrnehmungen gemacht. Wer hat zu diesem Zeitpunkt, insbesondere unter der Brücke Fahrzeuge (Typ, Farbe, Insassen, und Kennzeichen) gesehen? Wer kann sich an Personen erinnern, die am Mittwochabend zur genannten Zeit im dortigen Bereich unterwegs waren? Sachdienliche Hinweise nimmt die Soko "Ufer" unter der Rufnummer 06261 809173 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3775498
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5123
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Identifiziert-es ist eine 52j. Frau aus Heilbronn

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 3. Nov 2017, 11:42

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn sowie des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.11.2017, Frauenleiche bei Guttenbach identifiziert
03.11.2017 – 11:34

Heilbronn (ots) - Neckargerach-Guttenbach: Weibliche Leiche am Neckarufer - Frau konnte identifiziert werden Die 45-köpfige Sonderkommission "Ufer", mit Sitz in Mosbach, kann nach akribischer Ermittlungsarbeit am heutigen Freitag ein erstes Ergebnis veröffentlichen. Bei der am 26.10.2017 in Neckargerach-Guttenbach aufgefundenen Frauenleiche handelt es sich um eine 52-jährige Frau aus Heilbronn. Die Frau ist gewaltsam zu Tode gekommen. Der entscheidende Hinweis, der zur Identifizierung führte, ging nach der Veröffentlichung des Fotos der Getöteten ein. Die Soko "Ufer" ermittelt weiterhin intensiv in alle Richtungen. Über Details zur Todesursache und zu den Ermittlungen werden derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht. "Der Fall zeigt einmal mehr, wie sehr die Ermittlungsbehörden auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen sind. Wir bedanken uns bei allen Hinweisgebern", so Maximilian Bruns, Leiter der Sonderkommission "Ufer". Eine weitere wichtige Spur könnte ein am 25.10.2017, zwischen 20 Uhr und 23 Uhr, unter der Neckarbrücke in Guttenbach gesehener Pkw sein. Hier erhofft sich die Soko "Ufer" nähere Hinweise, die unter der Telefonnummer 06261 809-173 entgegen genommen werden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36557 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1017 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3777896
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5123
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Festnahme Sohn und Geständnis

Ungelesener Beitrag von Patty » So 5. Nov 2017, 13:16

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.11.2017
05.11.2017 – 12:15

Heilbronn (ots) - Neckargerach: Festnahme nach Tötungsdelikt Nach umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurde am gestrigen Samstag Haftbefehl gegen den 21-jährigen Sohn des Opfers erlassen. Dieser steht in dringendem Tatverdacht, am 25.10.2017 seine Mutter getötet und anschließend in Neckargerach-Guttenbach abgelegt zu haben. Am 26.10.2017, gegen 10.45 Uhr, wurde unterhalb der Minneburgbrücke in Neckargerach, auf der Guttenbacher Neckarseite, durch einen Spaziergänger die Leiche einer Frau aufgefunden. Eine Öffentlichkeitsfahndung der Polizei brachte den entscheidenden Hinweis auf die Identität der bis dahin unbekannten Toten. Da von Anfang an feststand, dass die Frau gewaltsam zu Tode gekommen war, wurde durch die Kriminalpolizeidirektion Heilbronn Sonderkommission "Ufer" mit über 45 Beamten eingerichtet. Dieser gelang es nicht nur die Identität des Opfers zu klären, sondern nun auch, nicht zuletzt durch Zeugenhinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Ablageortes, den mutmaßlichen Täter zu ermitteln und festzunehmen. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es am 25.10.2017 vormittags in einer Heilbronner Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen der 52 Jahre alten aus Heilbronn stammenden Getöteten und ihrem Sohn gekommen. Im Verlauf dieses Konflikts tötete der Sohn seine alleinstehende Mutter. Am Abend legte er die Leiche in Guttenbach am Neckarufer ab. Täter und Opfer haben keinen direkten Bezug in die Neckartalgemeinde, so dass die Ermittler davon ausgehen, dass der Ablageort zufällig ausgewählt wurde. Der 21-Jährige Deutsche wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn einem Haftrichter vorgeführt. Dort räumte er die Tat ein. Der beantragte Haftbefehl wurde daraufhin in Vollzug gesetzt und der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Unterdessen laufen die Ermittlungen der Sonderkommission weiter. Ziel ist es, die Hintergründe der Tat zu klären und deren Ablauf vollständig zu rekonstruieren. Weitere Informationen können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht bekannt gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3779078
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5123
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Prozess

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 14. Jun 2018, 19:36

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Gerichtsverfahren“