Vermisste Kinder 1980-19891984-Suche nach Felix Tschök

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1411
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

1984-Suche nach Felix Tschök

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mi 5. Nov 2014, 15:27

felix01_250.jpg
felix01_250.jpg (42.6 KiB) 4989 mal betrachtet
28.12.1984 Es ist Freitag, ein nasskalter Wintertag in Dresden. Wir benötigen noch ein paar Kleinigkeiten und entschließen uns zu einem kleinen Einkaufsbummel in das Stadtzentrum zu fahren. Unser Sohn Felix ist 5 Monate alt. Wir nehmen ihn im Kinderwagen mit. Er schläft friedlich, als wir gegen 16 Uhr das CENTRUM-Warenhaus auf der Prager Straße erreichen. Alle Plätze der dort eingerichteten Kinderbetreuung sind belegt. Aus diesem Grund stellen wir unseren Kinderwagen samt Felix am Seiteneingang Waisenhausstraße neben viele andere Kinderwagen ab. In vielen von ihnen liegen ebenfalls schlafende Babys. Das war damals vollkommen normal.

Als wir 30 Minuten später vom Einkaufen zurück kommen, glauben wir, unseren Augen nicht zu trauen. Felix ist weg. Der Kinderwagen steht an der gleichen Stelle, aber leer.

Unser Sohn wurde entführt!..
bitte auf der Familienhp weiterlesen


http://www.wo-ist-felix.de/
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1411
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Stern tV

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mi 5. Nov 2014, 15:27

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1943
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Re: 1984-Suche nach Felix Tschök

Ungelesener Beitrag von Hercules » Sa 7. Mär 2015, 17:06


Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1411
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

So könnte Felix Tschök heute aussehen!

Ungelesener Beitrag von senia54 » Sa 30. Mai 2015, 07:57

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Vermisste Kinder 1980-1989“