2019-Wolfsburg: Tötungsdelikt Vorsfeld-Fotofahndung nach Orgest Kurteshi und Eglis Veraj

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2019-Wolfsburg: Tötungsdelikt Vorsfeld-Fotofahndung nach Orgest Kurteshi und Eglis Veraj

Ungelesener Beitrag von Patty »

23.10.2019 – 16:04

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Tötungsdelikt Vorsfelder Meinstraße: Öffentlichkeitsfahndung nach flüchtigen dringend Tatverdächtigen - Moko bittet um Mithilfe
POL-WOB: Tötungsdelikt Vorsfelder Meinstraße: Öffentlichkeitsfahndung nach flüchtigen dringend Tatverdächtigen - Moko bittet um Mithilfe
Bild-Infos Download 3 weitere Medieninhalte
Wolfsburg (ots)

EV.jpg
EV2.jpg
OK.jpg
OK2.jpg



Wolfsburg, 23.10.19

Wolfsburg-Vorsfelde, Meinstraße 13.08.19, 22.00 Uhr

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig genehmigte ein Ermittlungsrichter des Braunschweiger Amtsgerichtes in Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in der Vorsfelder Meinstraße am späten Abend des 13. August (wir berichteten) eine öffentliche Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern. Den gemeinsamen Ermittlungen der Mordkommission (Moko) der Polizei Wolfsburg und der Staatsanwaltschaft zufolge werden der 30 Jahre alte Orgest Kurteshi und sein 25-jähriger Komplize Eglis Veraj als Tatverdächtige gesucht. Die beiden albanischen Staatsbürger sind flüchtig. Die Moko der Wolfsburger der Polizei nimmt Hinweise zu den beiden Beschuldigten unter Telefon 05361-46460 entgegen.

Den bisherigen Untersuchungen nach wurden durch Einsatzbeamte an diesem Dienstagabend zwei stark blutende Schwerstverletzte im Alter von 20 und 31 Jahren nach dem Eingang eines Notrufes im Wolfsburger Stadtteil Vorsfelde aufgefunden. Noch in der Nacht verstarb das 20 Jahre alte Opfer in einer Braunschweiger Klinik an einer Schussverletzung. Das zweite Verletzte überlebte nach medizinischer Betreuung im Wolfsburger Klinikum die Tat. Eine 25-köpfige Mordkommission mit Namen "Tattoo" nahm ihre Arbeit auf. Die Gesuchten flüchteten nach dem Verbrechen mutmaßlich mit einem Daimler-Benz, der später im Landkreis Gifhorn aufgefunden und sichergestellt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4412612
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Manchmal flüstert ein Glücksmoment: ich kann nicht so lange bleiben, aber lege Dir eine Erinnerung in Dein Herz.
Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5308
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Bei Aktenzeichen xy am 18.11.2020

Ungelesener Beitrag von Patty »

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)
Manchmal flüstert ein Glücksmoment: ich kann nicht so lange bleiben, aber lege Dir eine Erinnerung in Dein Herz.
Antworten

Zurück zu „Gesuchte mögliche Straftäter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)“