Versuchte, oder noch nicht vollständig aufgeklärte Tötungsdelikte2018-Hamburg-St.Pauli: 26j. Frau durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt-Zeugen gesucht-TV stellt sich

hier sollen alle noch nicht vollständig aufgeklärten versuchte und Tötungsdelikte stehen

Moderatoren: senia54, Patty, Hercules, senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5228
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2018-Hamburg-St.Pauli: 26j. Frau durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt-Zeugen gesucht-TV stellt sich

Ungelesener Beitrag von Patty » So 22. Apr 2018, 13:32

POL-HH: 180422-1. Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-St. Pauli
22.04.2018 – 12:00

Hamburg (ots) - Zeit: 22.04.2018, 01:58 Uhr Ort: Hamburg-St. Pauli, Simon-von-Utrecht-Straße

Eine 26-jährige Frau ist heute in den frühen Morgenstunden lebensgefährlich verletzt aufgefunden worden. Die Mordkommission (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen wurden auf eine Frau aufmerksam, die sich zwischen zwei in einem Parkstreifen abgestellten Fahrzeugen abstützte und kurze Zeit später zusammenbrach. Daraufhin verständigten sie die Rettungskräfte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen erlitt die Frau eine Kopfverletzung und eine stark blutende, lebensgefährliche Messerstichverletzung im linken Oberschenkel. Sie musste reanimiert werden und wurde in einem Krankenhaus notoperiert. Die Frau befindet sich derzeit in intensivmedizinischer Behandlung und ist nicht ansprechbar.

Kurz bevor sie zwischen den Fahrzeugen zusammenbrach, hatte die Geschädigte dort offenbar Kontakt zu zwei Männern. Ob diese im Zusammenhang mit der Tat stehen, ist derzeit unklar.

Die Ermittlungen der Mordkommission zum Tathergang und den Hintergründen dauern an.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben, Hinweise auf den oder die Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3923326
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5228
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

TV stellt sich

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 23. Apr 2018, 19:44

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Versuchte, oder noch nicht vollständig aufgeklärte Tötungsdelikte“