Versuchte, oder noch nicht vollständig aufgeklärte Tötungsdelikte2017-Mord an Ivonne R. - Leiche gefunden - Exfreund in Haft

hier sollen alle noch nicht vollständig aufgeklärten versuchte und Tötungsdelikte stehen

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1998
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

2017-Mord an Ivonne R. - Leiche gefunden - Exfreund in Haft

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 1. Nov 2017, 11:48

ir.jpg
ir.jpg (7.42 KiB) 4017 mal betrachtet
Bad Oldesloe
Eine 39-jährige Frau wird vermisst
Seit Mittwochabend, 25. Oktober, wird eine Frau aus Schlamersdorf bei Bad Oldesloe vermisst: Ivonne Runge ist 39 Jahre alt, etwa 1,69 Meter groß, schlank und hat lange blonde Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie eine Kapuzenjacke und eine enge dunkle Hose.
weiter im Link...
http://www.ln-online.de/Lokales/Stormar ... d-vermisst

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1404
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Plakat

Ungelesener Beitrag von senia54 » Fr 3. Nov 2017, 08:25

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4965
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Verdacht auf ein Tötungsdelikt

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 6. Nov 2017, 21:56

Vermisste Frau: Verdacht auf ein Tötungsdelikt
vom 6. November 2017
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Suche nach 39-jähriger Frau aus Schlamersdorf dauert an. Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

– Quelle: https://www.shz.de/18257351 ©2017
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1404
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Ex-Freund auf freiem Fuss! Was ist mit Ivonne passiert? Ermittlungen gehen weiter!

Ungelesener Beitrag von senia54 » Di 7. Nov 2017, 10:26

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4965
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2017-Suche nach Ivonne R.

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 7. Nov 2017, 17:54

06.11.17
Travenbrück
Vermisste 39-Jährige: Polizei geht von Tötungsdelikt aus

https://www.abendblatt.de/region/storma ... t-aus.html




Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4965
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Zeugenaufruf - Fotos

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 10. Nov 2017, 13:01

POL-HL: OD_Bad Oldesloe / Verdacht eines Tötungsdeliktes im Bereich Bad Oldesloe- Lübecker Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen
10.11.2017 – 11:11
2 weitere Medieninhalte

ir.jpg

Vermisste Person Ivonne Runge Bild: Polizei, freigegeben

Bild-Infos Download

Lübeck (ots) - Ende Oktober 2017 wurde die 39-jährige Frau Ivonne Runge bei der Polizei vermisst gemeldet. Eingeleitete Suchmaßnahmen im Bereich Bad Oldesloe verliefen bisher erfolglos. Im Zuge der laufenden Ermittlungen hat sich nun der Verdacht eines Tötungsdeliktes verdichtet. Vor diesem Hintergrund sucht die Lübecker Kriminalpolizei Zeugen.

Seit dem 26. Oktober 2017 gilt die 39-jährige Ivonne Runge als vermisst. Ihr neuer Lebensgefährte hatte sich an diesem Tag an die Polizei gewandt, weil er sie nicht mehr erreichte und in Sorge war. Die bisherigen Suchmaßnahmen nach der Vermissten verliefen erfolglos und dauern weiter an. Eine weiträumige Absuche mehrerer in Betracht kommender Areale im Bereich Bad Oldesloe hat trotz des Einsatzes von Leichenspürhunden bislang nicht zum Auffinden der 39-Jährigen geführt.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes zum Nachteil der vermisst gemeldeten 39-jährigen Frau eingeleitet. Weitere Auskünfte werden zum Schutze der laufenden Ermittlungen nicht erteilt.

Die Lübecker Kriminalpolizei sucht in diesem Fall dringend Zeugen, die Ivonne Runge in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober im Bereich Bad Oldesloe oder den nahe gelegenen Ortschaften Schlamersdorf und Rümpel gesehen haben. Es wird zudem nach Zeugen gesucht, die im oben genannten Zeitraum ein blaues Opel Astra Cabriolet und einen weißen Kia Sorento im Bereich Bad Oldesloe und Umgebung beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kommissariat 1 der Lübecker Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0451/ 131-0 entgegen.


pkw2.jpg

pkw1.jpg

Nachfragen zu dieser Medieninformation beantwortet die Pressestelle der Lübecker Staatsanwaltschaft ab 12:30 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Nachfragen zu dieser Medieninformation beantwortet die Pressestelle
der Lübecker Staatsanwaltschaft ab 12:30 Uhr.

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -
Telefon: 0451 / 131- 2004/ -2015( mit AB)
Fax: 0451 / 131 ? 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Lan ... _node.html

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/3784048
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4965
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2017-Suche nach Ivonne R.

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 21. Nov 2017, 17:44

Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1998
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Der Fall kommt bei Aktenzeichen XY Ungelöst am 19. September 2018 um 20.15 Uhr

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mo 17. Sep 2018, 11:55

2 WEITERE MEDIENINHALTE
Opel Astra, freigegeben (c) Polizei
pol-hl-hl-od-bad-oldesloe-kriminalpolizei-luebeck-sucht-nach-vermisster-frau-ivonne-runge-tv-beitrag.jpg
Opel Astra, freigegeben (c) Polizei Bild-Infos Download
Lübeck (ots) - Ende Oktober 2017 wurde die 39-jährige Frau Ivonne Runge bei der Polizei vermisst gemeldet. Eingeleitete Suchmaßnahmen im Bereich Bad Oldesloe verliefen bisher erfolglos. Im Zuge Ermittlungen hatte sich der Verdacht eines Tötungsdeliktes verdichtet. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern weiter an. Um weitere Hinweise zu erlangen, wird der Fall jetzt am 19. September 2018 um 20.15 Uhr in der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" präsentiert.

Zum Hintergrund: Seit dem 26. Oktober 2017 gilt die 39-jährige Ivonne Runge als vermisst. Ihr neuer Lebensgefährte hatte sich an diesem Tag an die Polizei gewandt, weil er sie nicht mehr erreichte und in Sorge war. Die bisherigen Suchmaßnahmen nach der Vermissten verliefen erfolglos. Eine weiträumige Absuche mehrerer in Betracht kommender Areale im Bereich Bad Oldesloe hat trotz des Einsatzes von Leichenspürhunden bislang nicht zum Auffinden der 39-Jährigen geführt. Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes zum Nachteil der vermisst gemeldeten 39-jährigen Frau eingeleitet. Weitere Auskünfte werden zum Schutze der laufenden Ermittlungen nicht erteilt.

Im Rahmen der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" wird der Fall "Ivonne Runge" nun am 19. September 2018 um 20:15 Uhr im ZDF präsentiert.

Die Lübecker Kriminalpolizei sucht in diesem Zusammenhang weiter dringend Zeugen, die Ivonne Runge in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober 2017 im Bereich Bad Oldesloe oder den nahe gelegenen Ortschaften Schlamersdorf und Rümpel gesehen haben. Es werden zudem Zeugen gesucht, denen in der Nacht vom 25. auf den 26.10.2017 ein blaues Opel Astra Cabrio oder
Ashampoo_Snap_2018.09.17_19h38m54s_002_.jpg
ein weißer Kia Sorento im Bereich Bad Oldesloe und Umgebung aufgefallen ist. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen führten die Beamten auch direkt nach Schlamersdorf. Vor diesem Hintergrund werden weitere Zeugen gesucht, die am 14. Januar 2018 oder Tage davor in der Ortschaft Schlamersdorf verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat für Hinweise, die zum Auffinden der Geschädigten führen, eine Belohnung von 5000 Euro ausgelobt.

Während und nach der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" wird bei der Polizeidirektion Lübeck ein Hinweistelefon unter der Rufnummer 0451/ 131-0 eingerichtet. Zudem können sich Zeugen nicht nur unter den eingeblendeten Rufnummern sondern auch bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -
Telefon: 0451 / 131-2006
Fax: 0451 / 131 - 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Lan ... EI/Polizei

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4063047


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4965
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

TV in U-Haft

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 2. Mai 2019, 10:02

02.05.2019 – 08:48

Polizeidirektion Lübeck
POL-HL: OD-Bad Oldesloe / Verdacht eines Tötungsdeliktes im Bereich Bad Oldesloe im Oktober 2017 - Leichnam der vermissten Ivonne Runge aufgefunden- Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Lübeck (ots)

Gemeinsame Medien-Information der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck:

Seit November 2017 führt die Staatsanwaltschaft Lübeck ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes zum Nachteil der 39-jährigen Ivonne Runge aus Schlamersdorf. Diese war am 26. Oktober 2017 von ihrem neuen Lebensgefährten bei der Polizei als vermisst gemeldet worden, weil er sie nicht mehr erreichte und in Sorge war. Umfangreiche Suchmaßnahmen hatten bislang trotz des Einsatzes von Leichenspürhunden nicht zum Auffinden der Frau geführt.

Am Donnerstag, dem 25. April 2019, hat ein Landwirt in einem Waldstück in Hammoor den Leichnam einer Frau aufgefunden, bei der es sich nach Überzeugung der Ermittler um die vermisste Ivonne Runge handelt. Am 1. Mai 2019 hat das Amtsgericht Lübeck auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl gegen den 39 Jahre alten Ex-Lebensgefährten des Opfers wegen des Verdachts des Mordes erlassen.

Gegen diesen hatte bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Ermittlungen ein Anfangsverdacht bestanden, der jedoch seinerzeit nicht verdichtet werden konnte. Der den Tatvorwurf bestreitende Beschuldigte war daher im November 2017 nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen worden.

Mit dem Auffinden des Leichnams konnte nunmehr ein dringender Tatverdacht gegen den Mann aus Rümpel begründet werden. Dieser hat sich ausweislich der Standortdaten seines Mobiltelefons am späten Abend des 25.10.2017 direkt vor seinem letzten Kontakt mit dem Opfer über einen längeren Zeitraum ganz in der Nähe des Auffindeortes des Leichnams aufgehalten - nach Auffassung der Staatsanwaltschaft, um den späteren Ablageort auszukundschaften. Es besteht der dringende Verdacht, dass er die Frau bei dem anschließenden Treffen getötet und sie hinterher in das Waldstück in Hammoor verbracht hat. hat. Die genaue Todesursache konnte durch die Leichenöffnung nicht mehr geklärt werden.

Der Beschuldigte hat vor der Haftrichterin keine Angaben zu dem Tatvorwurf gemacht. Er ist der Justizvollzugsanstalt Lübeck zugeführt worden.

Achtung!!: Nachfragen zu dieser Medieninformation beantwortet die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Lübeck.

Rückfragen bitte an:
Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck
Pressestelle der Staatsanwaltschaft Lübeck, Travemünder Allee 9,
23568 Lübeck, 0451-371-1101, pressestelle@stahl.landsh.de

Textveröffentlichung i. Auftrag
Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4259406
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Versuchte, oder noch nicht vollständig aufgeklärte Tötungsdelikte“