Ungeklärte Morde an Erwachsenen 1980-19891988-Mord an Manuela C.

Moderatoren: Patty, senia54, Hercules

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

1988-Mord an Manuela C.

Ungelesener Beitrag von Hercules » Di 10. Feb 2015, 07:41

Tod unter der Nibelungenbrücke
Die großen Schlagzeilen Ostbayerns: Manuela aus dem Kreis Kelheim (19) starb nach einem Bummel in Regensburg. Ihr Mörder ist bis heute nicht gefunden.

VON ISOLDE STÖCKER-GIETL, MZ

REGENSBURG In der Asservatenkammer der Staatsanwaltschaft Regensburg werden Beweisstücke aufbewahrt. Mit ihnen können Täter überführt werden. Manchmal erst nach vielen Jahren – etwa wenn DNA-Ablagerungen zu einem Treffer führen. Von Manuela C. aus dem Landkreis Kelheim liegt hier ein auffälliger Ohrclip mit schwarzen Fransen und silberfarbenem Stern. Es ist sehr wenig, was die Polizei nach dem Verbrechen an der 19-Jährigen im August 1988 sicherstellen konnte. Die Kleidung, die die junge Frau trug als sie ihrem Mörder begegnete, ist bis heute verschwunden – darunter eine weiße Baumwollhose, ein weißes T-Shirt-Kleid und ein schwarzes Herrensakko mit glänzendem Revers. Auch jede Spur, die die Polizei verfolgte, führte am Ende ins Leere. Der Tod der 19-Jährige unter der Nibelungenbrücke bleibt ungeklärt.

weiter im Link...

http://www.mittelbayerische.de/nachrich ... ml#1107137

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4994
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Anonymer Brief

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 10. Feb 2015, 14:38

Mordfall: Anonymer Brief an die MZ
weiter im Link...
http://www.mittelbayerische.de/nachrich ... ie-mz.html
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1528
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Re: 1988-Mord an Manuela C.

Ungelesener Beitrag von senia54 » So 15. Jan 2017, 09:36

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4994
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

1988-Mord an Manuela C.

Ungelesener Beitrag von Patty » So 25. Jun 2017, 23:17

Der Fall Manuela C.: Mysteriöser Mord an einer Friseurin

Ostbayerns ungelöste Mordfälle: 1987 wird die 19-jährige Manuela C. aus dem Landkreis Kelheim tot unter der Regensburger Nibelungenbrücke entdeckt.

In den Morgenstunden des 21. August 1987 ist ein Mitarbeiter der Stadtreinigung an der Regensburger Nibelungenbrücke unterwegs. Als sein Blick über die Donau schweift, entdeckt er in Ufernähe auf einer Sandbank einen leblosen Körper. Eine Frau mit langen blonden Haaren. Sie ist nackt. Sofort setzt der Arbeiter einen Notruf ab. Doch helfen kann hier niemand mehr. Die 19-jährige Manuela C. aus dem Landkreis Kelheim ist tot. Sie wurde ermordet. Bis heute sucht die Polizei nach dem Täter.

Im Jahr 2014 berichtet die Mittelbayerische Zeitung im Rahmen einer Serie über die „Großen Schlagzeilen aus Ostbayern“ noch einmal über den ungeklärten Mord an der jungen Friseurin. Wenige Tage nach der Veröffentlichung erreicht die Redaktion ein anonymer Brief, der sich mit dem Verbrechen befasst. Der Schreiber erklärt, dass er sich „noch sehr gut“ an die „Tragödie“ erinnern könne und sich „nach langem Zögern“ entschlossen habe, diese Zeilen zu schreiben.




http://stories.mittelbayerische.de/mord ... duced=true
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Ungeklärte Morde an Erwachsenen 1980-1989“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast