getötete oder tot aufgefundene Findelkinder in Deutschland2014-Berlin-Weichselpark: toter Junge (Säugling) aufgefunden

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5060
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2014-Berlin-Weichselpark: toter Junge (Säugling) aufgefunden

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 13. Nov 2014, 19:53

Babyleiche am Weichselplatz in Neukölln Totes Baby lag wohl eine Woche im Gebüsch
Von Lutz Schnedelbach
Am Weichselplatz in Neukölln wurde am Dienstag eine Babyleiche gefunden. Foto: dpa

Die Obduktion des toten Säuglings vom Weichselplatz in Neukölln hat ergeben, dass der kleine Junge voll entwickelt war. Er hat nach der Geburt noch gelebt. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Nach der Obduktion eines toten Säuglings steht nun fest, dass das Baby zum Zeitpunkt der Geburt noch gelebt hat. Die Leiche des Jungen war wie berichtet in der Nacht zum Dienstag in einem Park am Weichselpark in Neukölln entdeckt worden. Der Hund eines Spaziergängers hatte die Leiche gefunden. Sie lag in einer grünen Plastiktüte der Firma Lidl mit dem Aufdruck "Alles für Fans".

Die Rechtsmediziner fanden heraus, dass der Säugling 57 Zentimeter groß und 3200 Gramm schwer war. Er war vollständig entwickelt und ohne erkennbare Missbildungen. Vermutlich wurde der Säugling bereits in der vergangenen Woche in dem Gebüsch abgelegt. Zur Todesursache sind weitere Untersuchungen im Gange, teilte die Mordkommission mit. Weitere Einzelheiten wurden nicht bekannt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die folgende Fragen beantworten können: Wer kennt eine Frau am Weichselplatz oder in der Umgebung, die bis zur letzten Woche schwanger war, aber nun kein Baby hat? Wer hat in der vergangenen Woche verdächtige Wahrnehmungen in der Grünanlage gemacht oder Personen beobachtet, die eine grüne Plastiktüte abgelegt haben? Wer kann sonst Angaben zur Herkunft des Babys beziehungsweise zu dessen Mutter machen?

Hinweise nimmt jede Polizeiwache entgegen.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/b ... 40130.html
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5060
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2014-Berlin-Weichselpark: toter Junge (Säugling) aufgefunden

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 13. Nov 2014, 19:57

Das to­te Ba­by aus dem Weich­sel­park – Nach dem Be­richt der B.Z. mel­de­ten sich am Donnerstag zwei Po­li­zis­ten bei der zu­stän­di­gen Mord­kom­mis­si­on. Die Strei­fen­beam­ten ga­ben zu, die Tü­te mit der Lei­che be­reits am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag ge­fun­den und in den Müll ge­wor­fen zu ha­ben.

“Die Kol­le­gen des Ab­schnitts 54 mel­de­ten sich selbstständig. Sie wur­den von der Mord­kom­mis­si­on ver­nom­men.”, sag­te Po­li­zei­spre­cher Ste­fan Red­lich am Donnerstag. Dem­nach be­stä­tig­ten die Po­li­zis­ten die Dar­stel­lung des Zeu­gen Theo L.* (39). Der Hund des Man­nes hat­te die stin­ke­nde Lidl-Tü­te ent­deckt. Die von ihm an­ge­hal­te­nen Be­am­ten hät­ten ihn aber of­fen­sicht­lich nicht ernst ge­nom­men.

Tat­sächlich, so be­stä­tigt Red­lich, hat­ten die Be­am­ten nach­ge­se­hen, die ge­fun­de­ne Tü­te aber für Müll ge­hal­ten und oh­ne hin­ein­zu­se­hen in den Pa­pier­korb ge­wor­fen. Ge­nau dort fand Theo L. die Tü­te am Diens­tag­mor­gen er­neut. Der Leich­nahm des Jun­gen war nach meh­reren Ta­gen in der Tü­te be­reits so stark ver­west, dass Ge­richtsmediziner die To­des­ur­sa­che nicht mehr klä­ren konn­ten. Au­ßer­dem war der klei­ne Kör­per von Rat­ten und Füch­sen an­ge­fres­sen wor­den. Red­lich: “Die Be­am­ten sind sehr er­schüt­tert über ihren Feh­ler”. Ob sie dis­zi­pli­nar­sche Kon­se­quen­zen zu be­fürch­ten ha­ben, prüft jetzt der zu­stän­di­ge Di­rek­ti­ons­lei­ter.

Die DNA-Un­ter­su­chung des Säug­lings er­gab un­ter­des­sen, dass ei­ne Ver­wand­schaft mit dem Mä­dchen, dass im April 2013 in­ ei­nem Alt­klei­der­con­tai­ner in der Wil­den­bruch­stra­ße ge­fun­den wur­de, aus­ge­schlos­sen ist.

Am Donnerstag such­ten Er­mitt­ler mit Man­trai­ler-Hun­den rund um den Fund­ort nach Spu­ren. Bis­lang oh­ne Er­flog. Auch vier Hin­wei­se aus der Be­völ­ke­rung er­ga­ben noch kei­ne hei­ße Spur.

http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoell ... -den-muell
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5060
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Anonyme Beerdigung des kleinen Jungen

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 13. Nov 2014, 20:05

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5060
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Fahndungsplakat

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 13. Nov 2014, 20:54

Totes Baby vom Weichselplatz - 5.000,- Euro Belohnung
Polizeimeldung Nr. 2639 vom 05.11.2014
Neukölln
14.10.2014
Bild zeigt: Handtuch Ausschnitt
Handtuch Ausschnitt Bild: Polizei Berlin
baby weichselpark.jpg
baby weichselpark.jpg (44.51 KiB) 2479 mal betrachtet
baby weichselpark2.jpg
(Bezug PM # 2408 vom 14.10.2014 und # 2413 vom 15.10.2014)

Der Fall des am 14. Oktober in einer Grünanlage am Neuköllner Weichselplatz aufgefundenen toten Säuglings ist weiterhin ungeklärt.

Am kommenden Freitag, dem 7. November, um 12 Uhr wird er anonym bestattet. Der Junge wird auf dem Neuer St. Michael-Friedhof, Gottlieb-Dunkel-Str. 29, 12099 Berlin-Tempelhof seine Ruhestätte finden.

Bisher gingen 13 Hinweise aus der Bevölkerung ein, ohne dass sich darunter eine heiße Spur befindet.
Beim Auffinden war der Säugling in Tüten der Supermarktketten „Lidl“ und „Edeka“ verpackt und zudem in ein Handtuch gehüllt.
Dabei handelt es sich um ein 120 × 55 cm großes, grün-gelblich kariertes Badehandtuch.
Bild zeigt: Plakat zum Zeugenaufruf
Plakat zum Zeugenaufruf Bild: Polizei Berlin



Die 6. Mordkommission fragt:

Wer kennt Personen, die im Besitz eines solchen Handtuches waren?
Wo wurden derartige Handtücher verkauft oder vertrieben?
Wer kennt im Umfeld des Weichselplatzes Frauen, die in letzter Zeit schwanger
waren und nun kein Baby haben oder eine Schwangerschaft kaschiert haben könnten?


Hinweise, ggf. auch vertraulich, nimmt die 6. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664- 911 666 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Für Hinweise zur Gewinnung von Beweismitteln, durch die der Täter/die Täterin überführt werden kann, hat die Staatsanwaltschaft Berlin eine Belohnung von bis zu 5.000,- € (Fünftausend) ausgesetzt.
Die Belohnung ist ausschließlich für Personen aus der Bevölkerung bestimmt, nicht für solche, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Personen, die an der Tat beteiligt waren, sind von einer Zuteilung der Belohnung ausgeschlossen. Die Verteilung der Belohnung findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt.

http://www.berlin.de/polizei/polizeimel ... 222131.php
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „getötete oder tot aufgefundene Findelkinder in Deutschland“