alle aufgeklärten Tötungsdelikte sowie versuchte Tötungsdelikte2019-Rüdesheim: Mann wollte vmtl. Familie vergiften-Festnahme wg. Mordverdacht

nur aufgeklärte und versuchte Tötungsdelikte hier hinein posten!

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5348
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2019-Rüdesheim: Mann wollte vmtl. Familie vergiften-Festnahme wg. Mordverdacht

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 20. Apr 2019, 22:36

17.04.2019 – 10:36

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
POL-WI: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden und der Wiesbadener Kriminalpolizei: 48-jähriger Rüdesheimer wegen des Verdachtes des versuchten Mordes festgenommen

Wiesbaden (ots)

48-jähriger Rüdesheimer wegen des Verdachtes des versuchten Mordes festgenommen, Rüdesheim, 09.04.2019, 07.05 Uhr,

(pl)Am Dienstag, den 09.04.2019, wurde ein 48-jähriger Rüdesheimer aufgrund eines Untersuchungshaftbefehles wegen des Verdachtes des versuchten Mordes vor seiner Wohnanschrift von Beamten des Polizeipräsidiums Westhessen festgenommen. Der Festgenommene wird verdächtigt, Lebensmittel einer in Rüdesheim lebenden Familie mit einer Substanz versetzt zu haben, die bei Verzehr einen lebensbedrohlichen Verlauf oder tödlichen Ausgang verursachen kann.

Im Vorfeld ereigneten sich bereits seit November vergangenen Jahres diverse Vorfälle zum Nachteil der Geschädigten. So erfolgten in den vergangenen Monaten Sachbeschädigungen an den Fahrzeugen sowie am Haus der Geschädigten. Die Haustiere mussten wegen Vergiftungssymptomen tierärztlich behandelt werden. Die Ermittlungen der Polizei führten schließlich auf die Spur des 48-Jährigen, welcher den Geschädigten bekannt ist.

Der 48 Jahre alte Tatverdächtige war bereits im Jahr 2001 vom Landgericht Memmingen wegen versuchten Mordes, durch das Beibringen der gesundheitsschädlichen Substanz Arsen, zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 13 Jahren verurteilt worden.

Nachdem die derzeitigen Ermittlungen nun den Verdacht erhärteten, dass die Vergiftung der Haustiere nicht nur diesen, sondern auch der geschädigten Familie gegolten hat, konnte gegen den 48-Jährigen ein Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachtes des versuchten Mordes erwirkt werden. Dieser wurde unmittelbar am Dienstag, den 09.04.2019, vollstreckt. Bei den anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen konnten durch die Ermittler, in der Wohnung des Tatverdächtigen sowie in zwei weiteren Objekten, beweiserhebliche Gegenstände sichergestellt werden. Die Untersuchungen und Auswertungen in dieser Sache dauern an. Der 48-Jährige äußerte sich bislang nicht zu den Vorwürfen, er wurde noch am gleichen Tag in Untersuchungshaft genommen.

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund des laufenden Verfahrens keine weitergehenden Auskünfte erteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wiesbaden

Tel.: (0611) 3261-6076

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4248034
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5348
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2019-Rüdesheim: Mann wollte vmtl. Familie vergiften-Festnahme wg. Mordverdacht

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 20. Apr 2019, 22:39

Festnahme wegen versuchten Mordes Rüdesheimer wollte offenbar Familie vergiften

Veröffentlicht am 17.04.19 um 13:09 Uhr

Es klingt wie im Krimi: In Rüdesheim ist eine Familie über Monate hinweg attackiert worden. Erst gab es Schäden am Haus und an den Autos, dann wurden die Hunde vergiftet. Der mutmaßliche Täter hatte aber wohl auch das Ehepaar und dessen Sohn im Visier.

In Rüdesheim (Rheingau-Taunus) soll ein Mann versucht haben, ein Ehepaar und dessen Sohn zu vergiften. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der 48-Jährige schon Anfang vergangener Woche in Rüdesheim festgenommen - wegen versuchten Mordes. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Bitte lest weiter im Link:

https://www.hessenschau.de/panorama/fes ... m-100.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5348
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Bereits verurteilt

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 20. Apr 2019, 22:51

08.09.2008
Ein fast perfekter Mord: Giftattacken mit Arsen

Den fast perfekten Mord gibt es angeblich nicht, einem 30 Jahre alten Justizbeamten ist er um ein Haar gelungen. Er hat die Eltern seiner Freundin mit Arsen vergiftet. Mit viel Glück überleben die beiden den Giftanschlag, sind aber schwer gezeichnet. Geschehen ist die Tat vor sieben Jahren.

Von Roland Ströbele

Was treibt den damals 30-Jährigen zu der heimtückischen Tat? Eine Frage, auf die auch das Gericht eine Antwort sucht.

Weiter im Link:

https://www.augsburger-allgemeine.de/ne ... 94056.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „alle aufgeklärten Tötungsdelikte sowie versuchte Tötungsdelikte“