Gerichtsverfahren2017-Herne: Mord 9j. Jaden+22j. Christopher - Festnahme Marcel H. - Prozess

Moderator: Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Bild mit Hund - wer kann Angaben machen?

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 8. Mär 2017, 22:04

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

POL-DO: Tötungsdelikt in Herne - Erweiterte Öffentlichkeitsfahndung
08.03.2017 – 21:18
POL-DO: Tötungsdelikt in Herne - Erweiterte Öffentlichkeitsfahndung


Hund
Bild-Infos Download

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0285

Aufgrund vorliegender Erkenntnisse ist nicht auszuschließen, dass sich der Täter bei der Tatausführung an der rechten Hand verletzt hat.

Die Polizei fragt:

Wer kann Angaben zu einem Mann machen, der sich am Abend des 06.03.2017 oder an den darauffolgenden Tagen in einem Krankenhaus, Apotheke oder bei einem Arzt wegen einer Verletzung an der rechten Hand hat behandeln lassen? Marcel Heße wird als circa 175 cm groß mit sehr schlanker Statur beschrieben. Er ist Brillenträger und hat kurze, blonde Haare.

Zudem wird gefragt, wer Angaben zum abgebildetem Hund oder dessen Besitzer / Besitzerin machen kann. Das Foto dieses Hundes könnte im Kontext mit dem gesuchten Marcel Heße stehen.


Hinweise werden unter der bekannten Rufnummer 0234-909-4761entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3580234
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1769
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Liveticker

Ungelesener Beitrag von Hercules » Do 9. Mär 2017, 10:33


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2017-Herne: 9j. Jaden getötet-Fotofahndung nach Marcel H. !!! dringend !!!

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 9. Mär 2017, 13:19

POL-MG: Aktuelle Fahndung im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Herne
09.03.2017 – 12:17

Mönchengladbach (ots) - Wie bereits berichtet, wurde die Polizei am Montag, 06. März, zu einer Einsatzörtlichkeit in Herne an der Fleithestraße gerufen. Im Keller eines Hauses wurde der Leichnam eines 9-jährigen Jungen gefunden.

Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen im Nachgang des Tötungsdeliktes laufen derzeit auf Hochtouren.

Auch in Mönchengladbach gingen aktuell Hinweise darauf ein, dass der Gesuchte hier gesehen wurde. Die Polizei nimmt Hinweise in Bezug auf diese Fahndung sehr ernst. Entsprechende Fahndungs- und Suchmaßnahmen wurden eingeleitet und dauern derzeit an.

Wer glaubt, aktuell den Verdächtigen gesehen zu haben oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen zu können, sollte sofort die 110 wählen und die Beobachtung mitteilen. Die Polizei warnt: Heße ist möglicherweise bewaffnet und gefährlich! Er sollte bei Antreffen nicht angesprochen werden!

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: Ca. 175 cm groß, sehr schlanke Statur, kurze blonde Haare, vermutlich Brillenträger.

Ansonsten werden Hinweise unter der bekannten Rufnummer 0234-909-4761 entgegen genommen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: (21 61) 292020
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/3580794
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Es handelt sich nicht um den Gesuchten

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 9. Mär 2017, 13:30

POL-MG: Fortschreibung zu Fahndungsmaßnahmen in Neuwerk
09.03.2017 – 13:23

Mönchengladbach (ots) - Über die aktuellen Fahndungs- und Suchmaßnahmen im Bereich des Krankenhauses in Mönchengladbach-Neuwerk in Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Herne wurde berichtet. Sie wurden aufgrund eines Hinweises aufgenommen, dass dort eine Person gesehen wurde, die dem gesuchten Tatverdächtigen Heße ähnlich sieht.

Die polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei der Person, die dort gesehen wurde, definitiv nicht um den Gesuchten handelt.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise werden weiterhin unter der bekannten Rufnummer 0234-909-4761 entgegen genommen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: (21 61) 292020
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/3580911
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1506
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Neue Hinweisnummer

Ungelesener Beitrag von senia54 » Do 9. Mär 2017, 15:08

POL-DO: Tötungsdelikt in Herne - Neue Hinweisnummer!
09.03.2017 – 14:52

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0289

Ab sofort werden Hinweise zu dem Tötungsdelikt bzw. zu dem flüchtigen Tatverdächtigen ausschließlich unter der Rufnummer

0234 -909-7500

entgegengenommen.
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Es handelt sich nicht um den Gesuchten

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 9. Mär 2017, 18:35

POL-MG: Fortschreibung zur Fahndung im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Herne
09.03.2017 – 18:00

Mönchengladbach (ots) - Gestern Abend wurde eine Person am Hauptbahnhof Mönchengladbach fotografiert, bei der es sich um den im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Herne gesuchten Heße handeln sollte. Die Polizei leitete unverzüglich Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen ein.

Zwischenzeitlich meldete sich ein 16Jähriger bei der Polizei, der sich auf dem Foto wiedererkannte. Er gab an, dass er sich zu besagter Zeit dort aufgehalten, jedoch mit dem Gesuchten nichts zu tun habe. Die Polizei bestätigt nun nach anschließenden Ermittlungen und Identifzierungsmaßnahmen, dass es sich bei der Person auf dem besagten Foto definitiv um den 16Jährigen und nicht um den gesuchten Tatverdächtigen aus Herne handelt.

Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen im Nachgang des Tötungsdeliktes laufen nach wie vor auf Hochtouren. Allerdings liegen der Polizei nach aktuellem Ermittlungsstand keine konkreten Hinweise darauf vor, dass sich der gesuchte Heße in Mönchengladbach befindet oder dort aufgehalten hat.

Nach wie vor gilt: wer glaubt, aktuell den Verdächtigen gesehen zu haben oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen zu können, sollte sofort die 110 wählen und die Beobachtung mitteilen. Heße ist möglicherweise bewaffnet und gefährlich! Er sollte bei Antreffen nicht angesprochen werden!

Ansonsten werden Hinweise unter der bekannten Rufnummer 0234-909-4761 entgegen genommen. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: (21 61) 292020
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/3581229
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Fahndungsplakat

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 9. Mär 2017, 18:42

POL-DO: Tötungsdelikt in Herne - Polizei verstärkt Präsenz und verteilt Handzettel in Herne
09.03.2017 – 16:47

ein Dokument zum Download


fahndungsplakat-a3-gen.pdf
PDF - 880 kB

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0288

Die Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtigen Marcel Heße läuft weiterhin auf Hochdruck. Am heutigen Nachmittag wird die Polizei ihre Präsenz im Bereich Herne noch einmal verstärken.

Ziel der Polizei ist es, durch starke Präsenz vor Ort - auch unter Einbindung von Kräften der Bereitschaftspolizei - Hinweise zum möglichen Aufenthaltsort des Täters zu erlangen.

Aus diesem Grund hat die Polizei Handzettel und Plakate zur Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter erstellt, die in Herne verteilt werden.


In ihren Ermittlungen erfahren die Beamten derzeit eine hohe Unterstützung durch Hinweise aus der Bevölkerung. Dafür danken wir Ihnen. Die Polizei hat mit Stand 16 Uhr über 1416 Hinweise erhalten und wertet diese mit Hochdruck aus! Das ist toll!

Die Polizei bittet weiterhin: Sollten Sie den Tatverdächtigen aktuell erkennen, werden Sie nicht selbständig tätig, sondern wenden Sie sich umgehend unter der 110 an die Polizei.

Für Hinweise ist die Polizei unter 0234/909-7500 natürlich weiterhin erreichbar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231-132 1020-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3581197
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)



Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1506
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

GEFASST!

Ungelesener Beitrag von senia54 » Do 9. Mär 2017, 21:10

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Festnahme

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 10. Mär 2017, 00:30

POL-DO: Tötungsdelikt in Herne -Identifizierung des Festgenommenen
09.03.2017 – 23:12

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0294

Die festgenommene Person wurde zweifelsfrei als Marcel H. identifiziert.

In der betreffenden Wohnung ist eine männliche Leiche gefunden worden. Die vorherige Meldung mit zwei aufgefundenen Leichen ist nicht korrekt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3581300



POL-DO: Festnahme in Herne, Information an Medienvertreter - Pressekonferenz verschoben

09.03.2017 – 23:04

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0293

In der Fahndungslage Marcel Heße ist am heutigen Abend in Herne die Festnahme eines Mannes erfolgt. Die Person befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam.

Hiermit möchten wir ihnen vorab mitteilen, dass wir in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bochum am heutigen Abend keine Pressekonferenz mehr durchführen.

Im Lauf der nächsten Stunde werden wir weitere Informationen zur Festnahme veröffentlichen und ihnen den Termin der Pressekonferenz am morgigen Nachmittag mitteilen, zu der wir sie jetzt schon recht herzlich einladen.

Wir bitten um ihr Verständnis.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231-132/1020-1029
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3581298
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2017-Herne: 9j. Jaden getötet-Fotofahndung nach Marcel H. !GEFASST!

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 10. Mär 2017, 09:31

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Pressekonferenz vom heutigen Tag

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 10. Mär 2017, 19:15

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Aktueller Ermittlungsstand

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 10. Mär 2017, 20:35

POL-BO: Aktueller Ermittlungsstand zu den beiden Tötungsdelikten in Herne vom 6. und 7. März
10.03.2017 – 19:28

Herne (ots) - Wie bereits in der heutigen Pressekonferenz berichtet, wurde Marcel H. (19) aus Herne am Donnerstagabend, 9. März, in einem Herner Imbiss festgenommen. In einer ersten polizeilichen Vernehmung hat er zwei Tötungsdelikte gestanden. Diese stellen sich nach derzeitigem Ermittlungsstand wie folgt dar:

Am Montag, 6. März, ereignete sich zw. 18 und 19 Uhr in Herne der erste Fall. Mit über 50 Messerstichen tötete Marcel H. im Keller eines Reihenhauses einen neunjährigen Nachbarsjungen. Nach der Tat flüchtete Marcel H. in die nahegelegene Wohnung eines Bekannten (22 Jahre alt). Als dieser am nächsten Morgen (7. März) durch Medienberichte auf das erste Tötungsdelikt aufmerksam wurde und den Tatverdächtigen darauf ansprach, gerieten sie in Streit. Marcel H. verletzte den 22-Jährigen mit über 60 Messerstichen so schwer, dass dieser daran verstarb.

Nach jetzigem Ermittlungsstand hielt sich Marcel H. in der besagten Wohnung versteckt, bis er am Donnerstag, 9. März, gegen 21 Uhr einen nahegelegenen Imbiss aufsuchte und den Inhaber darum bat, die Polizei verständigen zu können. Zuvor hatte er noch die Wohnung des zweiten Opfers in Brand gesteckt. Als die Beamten eintrafen, konnte er ohne Gegenwehr festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum wurde der Haftbefehl vom 7. März (Di.) am heutigen Tag (Fr.) vom Haftrichter verkündet. Seitdem befindet sich Marcel H. in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Mit Datum von heute (10. März), 18 Uhr, ist das PP Bochum wieder für Presseauskünfte zuständig. Sie erreichen die Pressestelle werktags unter den gewohnten Rufnummern (0234) 909- 1020 bis -1025 und -1027. Außerhalb der Bürodienstzeiten ist die Leitstelle unter der Rufnummer (0234) 909-3051 ansprechbar.

An dieser Stelle möchten wir Medienvertretern und Bürgern ein herzliches Dankeschön für ihre engagierte Mithilfe bei der Klärung dieser schrecklichen Gewaltverbrechen aussprechen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3582253
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Gerichtsverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast