Gerichtsverfahren2016-Mord an Carolin Gruber-Festnahme-Prozess

Moderator: Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Kein Zusammenhang zu vorherigen Belästigungsfällen am Kaiserstuhl

Ungelesener Beitrag von Patty » So 20. Nov 2016, 20:04

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

http://www.badische-zeitung.de/fall-car ... aiserstuhl
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Staatsanwaltschaft prüft Auslobung von Belohnung

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 22. Nov 2016, 19:47

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

vermutlich fehlender Laufschuh gefunden

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 28. Nov 2016, 13:26

POL-FR: Endingen: +++ 21. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin" - Fehlender Laufschuh mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgefunden +++
28.11.2016 – 12:00

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Am Sonntagnachmittag (27.11.2016) fand ein Spaziergänger, der mit seinem Hund in den Weinbergen zwischen Endingen und Bahlingen unterwegs war, einen einzelnen Schuh, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den bisher noch fehlenden Laufschuh der getöteten 27-jährigen Joggerin handelt. Der Schuh lag in dichtem Gestrüpp abseits der Fahr- und Fußwege im erweiterten Bereich der Leichenfundstelle. Der Schuh wird nun auf Spuren untersucht - ebenso der Bereich, an dem er aufgefunden wurde. Hinsichtlich der Auswertung anderer Spuren liegen noch keine weiterführenden Erkenntnisse vor.

Stand: 28/11/2016 - 12.00 Uhr
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3495616
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

22. Meldung - noch keine heiße Spur

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 8. Dez 2016, 11:22

POL-FR: Endingen: 22. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin" - Vier Wochen nach Auffinden des Opfers noch keine heiße Spur
08.12.2016 – 10:52

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Vier Wochen nach dem Auffinden der Leiche der 27-jährigen Frau aus Endingen fehlt der 40-köpfigen Sonderkommission "Erle" noch immer eine heiße Spur.

Inzwischen gehen die Ermittler etwa 1100 Hinweisen und Spuren nach.

Bei der Soko "Erle" gingen auch Hinweise auf Personen ein, die sich am Tattag auf dem Verbindungsweg zwischen Endingen und Bahlingen und im Bereich des Parkplatzes des Bestattungswaldes aufhielten. Sofern sich diese Personen bisher noch nicht gemeldet haben, werden sie gebeten, sich als Zeugen mit der Soko in Verbindung zu setzen, unabhängig von der eigenen Einschätzung, ob sie etwas Verdächtiges beobachtet haben.

Geprüft wird von den Ermittlern auch, ob ein Tatzusammenhang mit dem Tötungsdelikt an einer 19-jährigen Studentin in Freiburg bestehen könnte, bei dem am vergangenen Wochenende Haftbefehl gegen einen dringend Tatverdächtigen erlassen wurde. Ein solcher Zusammenhang kann nach momentanem Ermittlungsstand weder ausgeschlossen noch bestätigt werden.


Nach wie vor dauern die Sichtung und die Auswertungen des umfangreichen Spurenmaterials, das an der Fundstelle des Opfers und im weiteren Bereich zwischen Endingen und Bahlingen gesichert wurde, an. Die komplexe Spurenlage erfordert es, dass diese Untersuchungen auch noch einen unbestimmten Zeitraum in Anspruch nehmen werden.


Im Zuge der Abklärung von Hinweisen kommt es grundsätzlich im Rahmen einer Soko-Arbeit gelegentlich zu Überprüfungen von Personen. In diesem Zusammenhang wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es im Falle der getöteten Joggerin in Endingen aktuell keine Festnahme und keinen dringenden Tatverdacht gibt. Staatsanwaltschaft und Polizei raten, sich nicht aufgrund von öffentlichen Spekulationen, beispielsweise in sozialen Netzwerken, zu informieren, sondern sich ausschließlich auf behördliche Quellen zu verlassen.

Die Beamten der Soko "Erle" und die sie unterstützenden Stellen arbeiten weiter mit unvermindertem Nachdruck an der Aufklärung des Gewaltverbrechens.

Von privater Seite wurden durch mehrere Personen mittlerweile weitere bis zu 3.000 Euro als Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Identifizierung und Ergreifung des Täters führen. Insgesamt sind damit derzeit bis zu 28.000 Euro - davon 22.000 Euro von privater Seite - ausgelobt.


Die Soko "Erle" ist unter der Telefonnummer 07641/582-114 erreichbar.

Stand: 08/12/2016

wr

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3505518
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1763
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

23. Meldung - Polizeit sucht weiter Zeugen

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 21. Dez 2016, 16:19

POL-FR: Endingen: 23. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin" - Soko "Erle" sucht weitere Zeugen
21.12.2016 – 16:12
Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Nach dem jüngsten Zeugenaufruf der Soko "Erle" (PM vom 08.12.2016) meldeten sich weitere Personen, die am Tag des Verbrechens an der 27-jährigen Joggerin (Sonntag, 6. November 2016) in den Weinbergen zwischen Endingen und Bahlingen unterwegs waren. Somit ergibt sich für die Ermittler in etwa ein Bild, welche Personen und Fahrzeuge sich im fraglichen Gebiet befunden haben. Zur Vervollständigung dieses Bildes gilt es, noch zwei offene Fragen in diesem Zusammenhang zu klären:

1. Wer hat am Sonntag, 6. November 2016, nachmittags, im Bereich zwischen Endingen und Bahlingen, einen silberfarbenen Pkw gesehen? Das Fahrzeug soll im Bereich des Bestattungswaldes mit offener Heckklappe gestanden sein.

2. Wer hat im Bereich der Rebberge zwischen Endingen und Bahlingen am Sonntagnachmittag (6.11.2016) einen jungen Mann gesehen, der sogenannte Baggy-Jeans und Skaterschuhe sowie einen schwarzen Pullover mit Kapuze trug, und zu Fuß unterwegs war?

Sowohl der oder die Benutzer des silberfarbenen Pkw als auch der bislang unbekannte junge Mann kommen für die Ermittler als Zeugen in Frage. Sie werden ebenso gebeten, sich zu melden, wie Personen, die Hinweise auf die so beschriebenen Zeugen geben könnten.

Hinweise bitte an die Soko "Erle" beim Kriminalkommissariat Emmendingen unter Telefon 07641/582-114.

Stand: 21/12/2016

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3517807


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Soko "Erle" sucht weitere Zeugen

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 21. Dez 2016, 18:13

POL-FR: Endingen: 23. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin" - Soko "Erle" sucht weitere Zeugen
21.12.2016 – 16:12

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Nach dem jüngsten Zeugenaufruf der Soko "Erle" (PM vom 08.12.2016) meldeten sich weitere Personen, die am Tag des Verbrechens an der 27-jährigen Joggerin (Sonntag, 6. November 2016) in den Weinbergen zwischen Endingen und Bahlingen unterwegs waren. Somit ergibt sich für die Ermittler in etwa ein Bild, welche Personen und Fahrzeuge sich im fraglichen Gebiet befunden haben. Zur Vervollständigung dieses Bildes gilt es, noch zwei offene Fragen in diesem Zusammenhang zu klären:


1. Wer hat am Sonntag, 6. November 2016, nachmittags, im Bereich zwischen Endingen und Bahlingen, einen silberfarbenen Pkw gesehen? Das Fahrzeug soll im Bereich des Bestattungswaldes mit offener Heckklappe gestanden sein.


2. Wer hat im Bereich der Rebberge zwischen Endingen und Bahlingen am Sonntagnachmittag (6.11.2016) einen jungen Mann gesehen, der sogenannte Baggy-Jeans und Skaterschuhe sowie einen schwarzen Pullover mit Kapuze trug, und zu Fuß unterwegs war?


Sowohl der oder die Benutzer des silberfarbenen Pkw als auch der bislang unbekannte junge Mann kommen für die Ermittler als Zeugen in Frage. Sie werden ebenso gebeten, sich zu melden, wie Personen, die Hinweise auf die so beschriebenen Zeugen geben könnten.

Hinweise bitte an die Soko "Erle" beim Kriminalkommissariat Emmendingen unter Telefon 07641/582-114.

Stand: 21/12/2016

wr

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3517807
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Zeugen in der Schweiz gesucht

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 3. Jan 2017, 13:10

POL-FR: Endingen: 24. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin" - Soko "Erle" sucht Zeugen in der Schweiz
03.01.2017 – 12:07

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Mit einem Zeugenaufruf richten sich die Ermittler der Sonderkommission "Erle" an die Öffentlichkeit in den drei Schweizer Kantonen Tessin, Thurgau und Schwyz.

Im Rahmen der Ermittlungen der Sonderkommission "Erle" gingen unter anderem auch Hinweise zu Fahrzeugen mit Schweizer Zulassung ein, die an jenem 6. November 2016 im Bereich der Weinberge zwischen den Ortschaften Endingen und Bahlingen unterwegs gewesen seien. Es besteht dabei durchaus die Möglichkeit, dass sich diese Zeugenaussagen nicht auf verschiedene, sondern auf ein und dasselbe Fahrzeug beziehen. In den Hinweisen wird ein heller (eventuell weißer oder grauer) Pkw mit den möglichen kantonalen Zulassungen TI (Tessin), TG (Thurgau) und SZ (Schwyz) beschrieben.

Die deutschen Ermittlungsbehörden fragen nun über Schweizer Medien nach Personen, die sich am Sonntag, 6. November 2016, mit einem Fahrzeug mit Schweizer Kennzeichen am Kaiserstuhl im fraglichen Bereich zwischen Endingen und Bahlingen aufgehalten haben. Sie kommen für die Ermittler als Zeugen in Frage.

Stand: 03/01/2017

wr

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3526191
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Zeugensuche teilweise erfolgreich

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 12. Jan 2017, 14:04

POL-FR: Endingen: 25. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin" - Zeugensuche teilweise erfolgreich
12.01.2017 – 14:01

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Teilweise erfolgreich verliefen die jüngsten Zeugenaufrufe der Soko "Erle". Die Fahnder hatten unter anderem nach einem jungen Mann mit sogenannten Baggy-Jeans und Skaterschuhen gesucht, der von einem anderen Zeugen am fraglichen Sonntag, 6. November 2016, zwischen Endingen und Bahlingen gesehen worden war. Inzwischen konnte die Identität des jungen Mannes aufgrund eines Hinweises geklärt und er entsprechend befragt werden. Er kommt für die Ermittler als Zeuge in Frage, konnte jedoch keine weiterführenden Hinweise geben.

Keine neuen Erkenntnisse erbrachten die Zeugenaufrufe in den drei schweizer Kantonen Tessin, Thurgau und Schwyz. Es gab zwar vereinzelte Mitteilungen zu Fahrzeugen mit schweizer Zulassung, auch aus der Schweiz direkt. Ein konkreter Hinweis auf den oder die Fahrzeugbenutzer, die ebenfalls als Zeugen in Betracht kommen, befand sich jedoch nicht darunter.

Zu dem ebenfalls gesuchten silberfarbenen Pkw, der nach Zeugenaussagen im Bereich des Bestattungswaldes mit offener Heckklappe gesehen wurde, gingen keine verwertbaren Hinweise ein.

Nach wie vor dauern die Sichtung und die Auswertungen des Spurenmaterials, das an der Fundstelle des Opfers und im weiteren Bereich gesichert wurde, an.

Zusätzlich zur behördlichen Auslobung wurden von privater Seite mittlerweile durch mehrere Personen bis zu 22.500 Euro für Hinweise, die zur Identifizierung und Ergreifung des Täters führen, als Belohnung ausgesetzt. Insgesamt sind damit bis zu 28.500 Euro ausgelobt.

Die Soko "Erle" besteht nach wie vor aus 40 Ermittlern und geht inzwischen etwa 1700 Hinweisen und Spuren nach. Sie ist weiter unter der Telefonnummer 07641/582-114 erreichbar.

Stand: 12/01/2017

wr

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3533402
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Möglicher Tatzusammenhang mit Tötungsdelikt in Österreich vor drei Jahren

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 26. Jan 2017, 10:17

POL-FR: Endingen: +++ 26. Meldung "Tötungsdelikt an 27-jähriger Joggerin" - Möglicher Tatzusammenhang mit Tötungsdelikt in Österreich vor drei Jahren +++
26.01.2017 – 10:01


Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Nach aktuellem Stand gehen die Ermittler der Soko "Erle" davon aus, dass das Tötungsdelikt an der 27-jährigen Joggerin aus Endingen am 6. November 2016 in Tatzusammenhang mit dem Tötungsdelikt an einer 20-jährigen Studentin in der Nacht zum Sonntag, 12. Januar 2014, im österreichischen Kufstein/Tirol steht. Die junge Frau, eine französische Austausch-Studentin aus Lyon, war damals alleine gegen Mitternacht an der Inn-Ufer-Promenade zu Fuß unterwegs zu zwei Freundinnen, als sie von einem Unbekannten angegriffen und mit einer Eisenstange erschlagen wurde. Auch sie wurde Opfer eines Sexualdeliktes. Trotz intensiver Ermittlungsarbeit gelang es den österreichischen Fahndern bislang nicht, einen Tatverdächtigen zu ermitteln.

Nun ergaben kriminaltechnische Abgleiche von täterbezogenen Spuren aus den beiden bisher ungeklärten Fällen in Endingen und Kufstein eine derartige Übereinstimmung, dass sowohl die deutschen als auch die österreichischen Ermittlungsbehörden davon ausgehen, dass beide Taten mit hoher Wahrscheinlichkeit vom gleichen Täter begangen wurden.

Durch diese neuen Erkenntnisse bieten sich für die Ermittler aus beiden Ländern Ermittlungsansätze, die vor allem darauf abzielen, welchen Bezug der unbekannte Täter zu den beiden Tatorten Endingen und Kufstein haben könnte. Bei der Tat in Österreich vor drei Jahren benutzte der Täter als Tatwaffe eine Eisenstange, die bei hydraulischen Hebesystemen zum Einsatz kommt, zum Beispiel bei hydraulischen Hubwagen oder zum Abkippen von Lkw-Führerkabinen. Auch das 27jährige Opfer in Endingen wurde mit einem Gegenstand - vermutlich einer Eisenstange - erschlagen.

Alle weiteren Maßnahmen erfolgen nun in enger Zusammenarbeit zwischen den deutschen und den österreichischen Behörden.

Wer Hinweise auf Personen oder Umstände geben kann, die einen Bezug zu den beiden Tatorten Endingen am Kaiserstuhl und Kufstein/Tirol oder zu deren näherer Umgebung haben könnten, wird gebeten, sich mit der Soko "Erle" unter Telefon 07641/582-114 in Verbindung zu setzen.

Die zuständige Dienststelle in Österreich ist das LKA Tirol - dessen Journaldienst für Hinweise ist von Deutschland aus unter der Telefonnummer 0043 59133703333 erreichbar.


Stand: 26/01/2017 - 10.00 Uhr

wr

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3544586
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2016-Mord an Carolin Gruber

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 31. Jan 2017, 14:07

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4772
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Es gibt keine konkrete Spur

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 16. Feb 2017, 17:15

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Gerichtsverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast