Urteile2016-Mord an Gerda B.-Prozess-Urteil

Hier stehen die Urteile

Moderator: Patty

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1737
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

2016-Mord an Gerda B.-Prozess-Urteil

Ungelesener Beitrag von Hercules » Fr 4. Nov 2016, 18:23

POL-LER: Pressemitteilung vom 04.11.2016 66-Jährige Gerda B. aus Leer vermisst
04.11.2016 – 13:37
POL-LER: Pressemitteilung vom 04.11.2016
66-Jährige Gerda B. aus Leer vermisst
Bild von Gerda B. Bild-Infos Download
PI Leer/Emden (ots) - Leer - 66-Jährige Gerda B. vermisst



Leer - Seit dem Vormittag des 26.10.2016 wird die 66 Jahre alte Gerda B. aus Leer vermisst. Am 01.11.2016 wurde aus dem persönlichen Umfeld von Frau B. heraus eine entsprechende Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge könnte sie sich am 26.10.2016 mit ihrem grauen Pkw der Marke Jaguar vom Stadtteil Leer-Bingum nach Hamburg begeben haben. Das Fahrzeug mit Leeraner Kennzeichen konnte am 03.11.2016 in Hamburg ordnungsgemäß geparkt aufgefunden werden.

Frau B. ist Brillenträgerin, etwa 1,70m groß und von untersetzter Statur. Sie hat mittellanges, graues Haar, welches sie mit Mittelscheitel zu tragen pflegt. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie mit einer beigefarbenen Jacke, einer rosafarbenen Hose und rosafarbenen Schuhen bekleidet. Unter der Jacke trug sie ein gestricktes Oberteil, außerdem eine Halskette und ein Armband mit der Abbildung eines Delfins oder einer Delfinflosse. Weiterhin führt sie eine Handtasche mit sich.

Aktuell trifft die Polizeiinspektion Leer/Emden umfangreiche Suchmaßnahmen. Insbesondere der Bereich Bingum wurde unter Hinzuziehung eines Hubschraubers und der Feuerwehr am Vormittag abgesucht. Auch der Einsatz von Personensuchhunden ist für den heutigen Tag geplant. Parallel unterstützt die Polizei Hamburg die Fahndung nach Frau B. durch Suchmaßnahmen in der Hansestadt.

Die Polizeiinspektion Leer/Emden bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat Frau B. nach dem 26.10.2016 gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort und den Umständen ihres Verschwindens machen? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0491/976900 mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3475123

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Galeristin aus Leer vermisst

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 4. Nov 2016, 22:53

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2016-Suche nach Gerda B.

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 5. Nov 2016, 23:55

Stand: 05.11.2016 08:39 Uhr - Lesezeit: ca.2 Min.
Vermisste Gerda B.: Führt Spur zur "Roten Flora"?

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... te254.html
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2016-Suche nach Gerda B.

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 8. Nov 2016, 13:05

POL-LER: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 08.11.2016 Weitere Suchmaßnahmen nach der vermissten 66-jährigen Gerda B. aus Leer
08.11.2016 – 11:29

PI Leer/Emden (ots) - Aurich/Leer - Seit dem Vormittag des 26.10.2016 wird die 66 Jahre alte Gerda B. aus Leer vermisst. Am 01.11.2016 wurde aus dem persönlichen Umfeld von Frau B. heraus eine entsprechende Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen könnte sich Frau B. am 26.10.2016 mit ihrem grauen Pkw der Marke Jaguar vom Stadtteil Leer-Bingum nach Hamburg begeben haben. Das Fahrzeug mit Leeraner Kennzeichen konnte am 03.11.2016 in Hamburg ordnungsgemäß geparkt aufgefunden werden.

Umfangreiche Suchmaßnahmen nach der Vermissten wurden unmittelbar nach dem Bekanntwerden ihres Verschwindens eingeleitet. Insbesondere wurde der Bereich Bingum unter Hinzuziehung eines Hubschraubers und der Feuerwehr abgesucht. Auch kamen Personensuchhunde zum Einsatz.

Frau B. konnte bislang weder erreicht noch angetroffen werden. Angesichts der Dauer der Abwesenheit von Frau B. und fehlender Lebenszeichen muss davon ausgegangen werden, dass Gerda B. Opfer einer Straftat geworden ist.

Die umfangreichen Suchmaßnahmen werden unter Federführung der Staatsanwaltschaft Aurich fortgesetzt und - aktuell auf den Bereich Midlum (Rheiderland) - ausgeweitet. Dort durchsuchen heute (08.11.2016) zwei Einsatzzüge der Bereitschaftspolizei das weitläufige Gebiet. Parallel unterstützt weiterhin die Polizei Hamburg die Fahndung nach Frau B. durch Maßnahmen in der Hansestadt.


Frau B. ist Brillenträgerin, etwa 1,70m groß und von untersetzter Statur. Sie hat mittellanges, graues Haar, welches sie mit Mittelscheitel zu tragen pflegt.

Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie mit einer beigefarbenen Jacke, einer rosafarbenen Hose und rosafarbenen Schuhen bekleidet. Unter der Jacke trug sie ein gestricktes Oberteil, außerdem eine Halskette und ein Armband mit der Abbildung eines Delfins oder einer Delfinflosse. Weiterhin führt sie eine Handtasche mit sich.

Die Polizeiinspektion Leer/Emden und die Staatsanwaltschaft Aurich bitten erneut die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat Frau B. nach dem 26.10.2016 gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort und den Umständen ihres Verschwindens machen? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0491/976900 mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Aurich
Oberstaatsanwältin Dr. Katja Paulke
Telefon: 0160 - 91 70 33 25
E-Mail: Katja.Paulke@justiz.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3477614
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Weiterhin vermisst

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 11. Nov 2016, 21:07

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Festnahme!

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 12. Nov 2016, 20:18

POL-LER: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden
12.11.2016 – 20:09

PI Leer/Emden (ots) - Aurich/Leer - Festnahme im Fall der vermissten Dr. Gerda Basse aus Leer - Einladung zur Pressekonferenz

Aurich/Leer - Wie bereits berichtet, wird seit dem Vormittag des 26.10.2016 die 66-jährige Dr. Gerda Basse aus Leer vermisst. Am 01.11.2016 wurde aus dem persönlichen Umfeld von Frau Dr. Basse heraus eine entsprechende Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet. Umfangreiche Suchmaßnahmen nach der Vermissten wurden unmittelbar nach dem Bekanntwerden ihres Verschwindens durch die Polizeiinspektion Leer/Emden eingeleitet und unter Federführung der Staatsanwaltschaft Aurich fortgesetzt. Ebenfalls konnten mögliche Spuren in dem PKW der Vermissten und in diversen Objekten gesichert und ausgewertet werden.

Aufgrund der nun vorliegenden Ergebnisse der kriminaltechnischen Untersuchungen ergibt sich ein Verdacht gegen einen 55-jährigen Mann. Dieser ist nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dringend verdächtig, mit dem Verschwinden von Frau Dr. Basse unmittelbar im Zusammenhang zu stehen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich erließ am späten Samstagnachmittag ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leer Haftbefehl gegen den Mann.


Weitere Einzelheiten zu dem Fall können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekannt gegeben werden. Trotz der zahlreich durchgeführten Suchmaßnahmen unter Beteiligung der Bereitschaftspolizei, der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr konnte bislang keine zum Auffinden von Frau Dr. Basse führen.

Die Staatsanwaltschaft Aurich und die Polizeiinspektion Leer/Emden laden hiermit zu einer diesbezüglichen Pressekonferenz

am Montag, den 14.11.2016, 14:00 Uhr

im großen Saal der

Polizeiinspektion Leer/Emden

Georgstraße 29

26789 Leer.

Vertreterinnen und Vertreter der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden werden vor Ort Auskunft geben und Fragen beantworten.

Um eine kurze Anmeldung wird am Vormittag des 14.11.2016 bis 12:00 Uhr unter 0491/97690-104 oder -114 bei der Polizeiinspektion Leer/Emden gebeten.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Aurich
Oberstaatsanwältin Dr. Katja Paulke
Telefon: 0160 - 91 70 33 25
E-Mail: Katja.Paulke@justiz.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell
Polizeiinspektion Leer/Emden

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3481820
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2016-Mord an Gerda B. - Festnahme

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 14. Nov 2016, 20:22

POL-LER: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden zur Pressekonferenz am 14.11.2016 im Fall der vermissten Frau Dr. Gerda Basse aus Leer.
14.11.2016 – 15:16

Jaguar.jpg
ein Dokument zum Download

jaguar.pdf
PDF - 502 kB

PI Leer/Emden (ots) - Aurich/Leer - Wie bereits berichtet, wird seit dem Vormittag des 26.10.2016 die 66-jährige Frau Dr. Gerda Basse aus Leer vermisst. Am 01.11.2016 wurde aus dem persönlichen Umfeld von Frau Dr. Basse heraus eine entsprechende Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet. Umfangreiche Suchmaßnahmen nach der Vermissten wurden unmittelbar nach dem Bekanntwerden ihres Verschwindens durch die Polizeiinspektion Leer/Emden eingeleitet und unter Federführung der Staatsanwaltschaft Aurich fortgesetzt. Ebenfalls konnten mögliche Spuren in dem PKW der Vermissten und in diversen Objekten gesichert und ausgewertet werden.

Aufgrund der nun vorliegenden Ergebnisse der kriminaltechnischen Untersuchungen ergibt sich ein Verdacht gegen einen 55-jährigen Mann aus dem Umfeld der Vermissten. Dieser ist nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dringend verdächtig, Frau Dr. Basse getötet zu haben. Danach soll er sie, um die vorausgegangene Tötung zu verdecken, an einem noch unbekannten Ort abgelegt haben.

Der Beschuldigte konnte am Freitag, 11.11.2016, gegen 19:15 Uhr durch Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden in Leer vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich erließ am späten Samstagnachmittag (12.11.2016) ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leer Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Der Beschuldigte räumte in einer Vernehmung lediglich ein, den Leichnam von Frau Dr. Basse am 26.10.2016 auf der Fahrt von Leer nach Hamburg im Jaguar der Getöteten in der Nähe der A 31 zwischen Bremen und Hamburg an einem Waldrand versteckt unter Reisig abgelegt zu haben. Eine Tötungshandlung stritt er ab.

Trotz der zahlreich durchgeführten Suchmaßnahmen unter Beteiligung der Bereitschaftspolizei, der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr konnte bislang keine der Maßnahmen zum Auffinden von Frau Dr. Basse führen.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Aurich
Oberstaatsanwältin Dr. Katja Paulke
Telefon: 0160 - 91 70 33 25
E-Mail: Katja.Paulke@justiz.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3483304



POL-LER: Korrekturmeldung zur gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 14.11.2016
14.11.2016 – 16:37


PI Leer/Emden (ots) - In der Pressemitteilung zur Pressekonferenz im Fall Dr. Gerda Basse ist irrtümlicherweise von der A 31 die Rede.

Richtig muss es heißen: "Der Beschuldigte räumte in einer Vernehmung lediglich ein, den Leichnam von Frau Dr. Basse am 26.10.2016 auf der Fahrt von Leer nach Hamburg im Jaguar der Getöteten in der Nähe der A 1 zwischen Bremen und Hamburg an einem Waldrand versteckt unter Reisig abgelegt zu haben. Eine Tötungshandlung stritt er ab."

Ich bitte, den Fehler zu entschuldigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3483450
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2016-Mord an Gerda B. - Festnahme

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 19. Nov 2016, 18:40

Stand: 16.11.2016 14:46 Uhr - Lesezeit: ca.2 Min.
Ermittler suchen Leichnam von Gerda Basse

Bericht und Video:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... te254.html
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Weitere Zeugen gesucht

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 23. Nov 2016, 19:25

Stand: 23.11.2016 12:28 Uhr - Lesezeit: ca.2 Min.
Weiter Zeugen im Fall von Gerda B. gesucht
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... te288.html
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 2016-Mord an Gerda B. - Festnahme

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 13. Dez 2016, 19:52

POL-LER: Pressemitteilung vom 13.12.2016 ++ Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden ++
13.12.2016 – 14:58
POL-LER: Pressemitteilung vom 13.12.2016 ++ Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden ++

Zum vergrößern bitte anklicken:
leer.jpg
Jaguar, Modell: XJ40, Baujahr: 1989, Farbe: grau, amtliches Kennzeichen: LER-CI 292.
Bild-Infos Download

PI Leer/Emden (ots) - Aurich/Leer - Im Fall der vermissten 66-jährigen Dr. Gerda B. aus Leer bitten die Staatsanwaltschaft Aurich und die Polizeiinspektion Leer/Emden um weitere Mithilfe. Das Augenmerk liegt dabei auf dem Pkw der Vermissten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Jaguar (Modell: XJ40, Baujahr: 1989, Farbe: grau, amtliches Kennzeichen: LER-CI 292) am 26.10.2016 gegen 13:30 Uhr auf dem Gelände der Aral Tankstelle am Prinzessinweg (Westkreuz) in Oldenburg von mehreren Personen wahrgenommen.


Die Polizei bittet die Personen, die das Fahrzeug an der Aral Tankstelle gesehen haben, sich bei der Polizei in Leer unter 0491/976900 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Aurich
Oberstaatsanwältin Dr. Katja Paulke
Telefon: 0160 - 91 70 33 25
E-Mail: Katja.Paulke@justiz.niedersachsen.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3510313
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Immobilien werden verkauft

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 23. Dez 2016, 21:35

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4549
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Soko aufgelöst

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 23. Jan 2017, 16:03

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1474
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Offenbar Indizien gegen Verdächtigen

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mo 30. Jan 2017, 11:18

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1474
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Eine Leiche wurde gefunden! Wird nun obduziert!

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mo 6. Mär 2017, 14:04

+++ 12.42 Uhr: Leiche gefunden - Ist es die vermisste Millionärin? +++

Knapp ein halbes Jahr nach dem Verschwinden einer Millionärin aus Niedersachsen ist eine Tote gefunden worden, die die Vermisste sein könnte. Ein Spaziergänger habe die Leiche am Sonntag in einem Waldstück bei Seevetal südlich von Hamburg entdeckt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Aurich. Es gebe Anhaltspunkte, dass es sich um die 66-Jährige aus Leer handelt. Eine Obduktion soll nun Klarheit bringen. Die Millionärin wird seit dem 26. Oktober vermisst. Die Polizei geht davon aus, dass sie getötet wurde. Die Ermittler hatten bereits im November einen Verdächtigen festgenommen. Zunächst hatte die "Ostfriesen-Zeitung" über den Leichenfund berichtet.

http://www.stern.de/panorama/weltgesche ... e=standard
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Urteile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast